Life is good

Life is good, so ist der Name eines kleinen Büchleins, welches ich gestern wieder gefunden habe. Versteckt zwischen Aktenordnern und Papieren. Ich habe dieses Buch vor einigen Jahren geschenkt bekommen. Auch ein altes Buch mal wieder in die Hand zu nehmen kann durchaus Sinn machen.

Im Grunde eine Anleitung zum Glücklichsein. Mit vielen witzigen Bildern und kleinen Weisheiten wird darin beschrieben, was das Rezept ist. Ich habe darin gelesen und vieles entdeckt, worüber ich glücklich sein sollte, vieles entdeckt, was ich so gar nicht mehr schätzte. „Be yourself the best friend!“ eine dieser kleinen Weisheiten. Oder „When love goes, don’t try to hold on it, if this love was true, it’ll come back to you. In the meantime take care of your friends and all the things you love!“

Und wie ich durch war mit dem Büchlein dachte ich so bei mir, „ja, ich schaue jetzt nach vorn und erinnere mich nur noch an schöne Dinge in der Vergangenheit“. Die Vergangenheit, die Enttäuschung und die Trauer über den Verlust meiner Liebe bringen mich nicht weiter. Ich, niemand, kann die Vergangenheit ändern. Jetzt leben und es genießen, positiv in die Zukunft schauen.

Was so ein kleines Büchlein alles bewirken kann… na ja, eigentlich war es mehr.

Ich habe den Kontakt zu einigen lieben Freunden wieder aufgebaut. Sie sind zum Teil auch auf mich zugekommen, weil enge Freunde such spüren, wenn es dem Andern nicht gut geht.

Viel telefoniert. Angenehme tolle Gespräche. Viel geschrieben.

Gestern Abend, nach einem sehr positiven Tag noch ein so tolles Telefongespräch mit einer ganz wunderbaren Freundin, über 2 Stunden über das Leben, über die Liebe und über uns gesprochen. Es kam mir vor, als ob wir uns schon Jahre kennen würden…

Auch ihr lieben Blogfreunde gebt mir so viel, mit Euren Kommentaren, mit Euren Beiträgen – schön, Teil dieser Community sein zu dürfen. Schön, dass es Euch gibt. Dafür bin ich auch dankbar.

Nächste Woche noch etwas Urlaub. Geplant war das alles ganz anders, aber so ist das halt manchmal. Ich freue mich auf das geänderte Konzept.

Life is good!

2 Replies to “Life is good”

  1. Schön, wenn man angeregt durch so ein Buch zum Nachdenken kommt, und es einem danach besser geht. Wenn es mir richtig schlecht geht, hilft mir leider kein Ratgeber. Dann kann ich mir nur selbst helfen.

    Das Foto oben ist übrigens sehr schön. Es hätte auch im grünen Hamburg geknipst werden können. 😉

    • Ach weißt Du, da hat vorher schon einiges dazu geführt, dass ich dieses Buch nicht in die Ecke geworfen hab.
      Schon der Titel hätte mich vor ein paar Tagen noch zu einer ganz anderen Äußerung hinreißen lassen 😉

      Die Bäume habe ich auf Rügen aufgenommen. Danke für das Kompliment. In Hamburg habe ich bislang selten Bäume fotografiert… 😉

      Hab nen schönen Tag
      Liebe Grüsse
      Thomas

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.