GedankenKurzgeschichten

Bikini Figur 2020

Nachdem ich nun endlich wieder mal etwas Zeit für den Blog habe, komme ich gleich mit einem sehr ernsten Thema um die Ecke.

Nachdem das mit der Bikini-Figur 2019 nicht so ganz geklappt hat, geht dieses Projekt nun in die Verlängerung. Der Sommer 2019 kam einfach zu schnell. Gut, man kann die Sache natürlich auch anders sehen: wer keine Bikini-Figur hat, sollte nackt baden gehen. Aber wollen wir das immer sehen? Kopfkino aus, aber sofort bitte. Wo war ich stehengeblieben? Ach so, bei MEINER Figur, stimmt. Müssen wir darüber reden?

Also gut. Eigentlich wollte ich ja so meine Erfahrungen im Fitnessstudio mit Euch teilen, aber wenn wir jetzt bei meiner Figur sind, muss ich zugeben, dass ich nicht ganz zufrieden bin. Für gewöhnlich kriege ich das irgendwie hin, dass ich drei Mal die Woche diesen Tempel der körperlichen Ertüchtigung aufsuche. Wenn ich allerdings unterwegs bin und jeden Abend mit Geschäftspartnern essen gehe, was durchaus auch seine Reize hat, sehe ich das. Vor allem sieht man das, wenn in den Hotels solche Ganzkörperspiegel installiert sind. Wer hat das eigentlich erlaubt?

Meine Garderobe ist seit Jahren gewissermassen wie diese Saisonkennzeichen organisiert. Es gibt die Jeans und Hemden, die man tragen kann, wenn man komplett durchtrainiert ist. Gruppe: „leuchtendes Beispiel – (seh ich geil aus)“. Dann gibt es die Gruppe: „geht gerade noch so“ und die unterste Schublade mit der Aufschrift „zu fett“. Auf diese Weise habe ich immer was anzuziehen, was sich als ziemlich praktisch erwiesen hat.

Nun aber genug davon. Bevor ihr fragt, im Moment „geht gerade noch so“ mit Ziel: „leuchtendes Beispiel“

Fitnessstudio: meine Beobachtungen. Ich gehe ja schon seit Jahren recht regelmässig dort hin, besonders in so elend kalten Wintern, in denen man ja nicht vor die Tür kann. Pünktlich zum Jahresbeginn ist das Studio dann auch immer gestopft voll. Es sind wohl die guten oder soll ich sagen mageren Vorsätze für das neue Jahr, die die Leute da hin treibt?

Beruhigend ist aber, dass dieser Hype auch jedes Jahr bis Mitte Februar wieder nachlässt, bevor es dann kurz vor dem Sommerurlaub wieder voller wird. Da sind dann die Menschen, die meinen, mit einem Training gleich mal 5kg mindestens zu verlieren. Mit hochrotem Kopf und einem geschätzten Blutdruck von 200/150 sieht man sie dann auf dem Laufband schwitzen oder an den armen Geräten zerren. Da hilft auch der gute Rat des Personal Trainers nicht, erst einmal langsam anzufangen. Andere haben sich überreden lassen dorthin mitzugehen, meist vom Partner. Diese Spezies und man sieht es ihnen an, haben aber wenig Lust dazu und spielen etwas mit den Geräten und suchen sich für das Cardio-Training die Ergometer aus, auf denen man bequem sitzen kann, sofaähnlich. Diese Sportler treffe ich dann nachher wieder im Wellnessbereich bei ihrem dritten Weißbier. Dann gibt es noch die, die das regelmässig tun und die ich auch seit Jahren immer wieder dort treffe. Die einen kommen, um sich fit zu halten, andere, um sich so schnell als möglich Muskeln aufzubauen und diese auch sehr gerne zur Schau stellen. Ärmellose, verschwitze Tops sind dafür am besten geeignet. Entsprechende Stöhnlaute gehören übrigens auch zu jedem rustikalen Workout. Ja, und wenn wir beim Schwitzen sind, manche setzen sich auch so nach dem Training auch gleich wieder ins Auto. Gewiss ist das eine Zeitersparnis, obs dem Leder gut tut? Das verhindert aber auch so manchen peinlichen Moment in der Umkleide. Manchmal ist auch mein Shirt so durchgeschwitzt, dass ich am liebsten die Feuerwehr anrufen würde, damit die mich rausschneiden. Aber es gibt für mich auch nichts schöneres als eine heiße Dusche nach dem Training und wenn es die Zeit erlaubt, auch noch die Sauna.

Kommen wir nochmal zurück zu den Muskelmenschen. Die Truppe EAV aus Österreich hat diese mal mit „geöltem Gugelhupf“ beschrieben. Da habe ich heute in der Umkleide beobachtet, wie einer seine Eiweiss-Shakes selber gemixt hat. Er hatte in seiner Sporttasche zwei Dosen, eine riesige und eine kleinere, aus denen er sich dann ein Getränk gemixt hat. Naiv wie ich bin, glaube ich einfach nicht daran, dass da ungesunde, gar verbotene Substanzen zu einem Zauberelixier gemischt wurden.

Apropos Zauberelixier: ich darf mir jetzt ein Glas guten Roten gönnen. 918kcal in 83 min Training verbrannt. Umgerechnet in Rotwein sind das gut drei Gläschen. 😉


Welcher Fitness-Typ seid Ihr?


Schönen Start in Euer Wochenende!

Diesen Beitrag teilen?

40 Gedanken zu „Bikini Figur 2020

  1. Bikinifigur? Ich überprüfe das kurz: ok: Bikini, Check, hab ich!
    Figur? -Check, hab ich auch😆 Ne ernsthaft, ich mache keinen Sport denn mir kommt dauernd was dazwischen- die Couch zum Beispiel oder Spliss. Da bin ich dann einfach raus. Aber dafür hab ich meine Ernährung umgestellt: Die Kekse stehen jetzt rechts von der Tastatur auf dem Schreibtisch ☺️
    Viele liebe Grüße und ich hoffe du nimmst mir meinen Humor nicht übel, es ist lieb gemeint.
    Für deine Vorsätze drück ich die Daumen! Das Foto kann sich ja sehen lassen ☺️
    Liebe Grüße

    1. Also erst mal, ich nehme niemandem Humor übel, hab ich doch auch jede Menge von. Deine Anmerkungen gefallen mir.
      Das mit der Bikinifigur und der Figur, beneidenswert, kannst Du das beweisen? 😎
      Deine Ernährungsumstellung gefällt mir sehr gut. Sollte ich auch mal probieren.
      Vorsätze? Hab ich nicht, nur einen Plan, die Bikinifigur 2020!
      Das mit dem Foto… anderes Thema. Sag’s bitte nicht weiter, das bin leider nicht ich.
      Liebe Grüße an Dich zurück

  2. So, nachdem ich den 7. von 9 riesigen Niedereggern-Trüffeln runtergekämpft hab, kann ich mich zum Thema Bikini-Figur auch äußern. Also, alles was mir zur Bikini-Figur fehlt, ist ein Bikini, in dem die 150 kg so richtig gut zur Geltung kommen können .. Ich seh das nämlich wie Sultanine. Und übrigens auch wie eine Neuseeländerin, die sagte, sie bewundert die Frauen in Deutschland, weil die im Sommer einfach Bikini tragen, auch ohne Top-Model-Hüftknochen-Schau.

    1. Niederegger Trüffel. Herrlich. Und hey 150 kg, da ist doch noch Spielraum. Bikini tragen ist, wenn’s man trotzdem macht. Und ganz ehrlich, Bikini steht mir eh nicht…

  3. Guten Morgen Thomas.
    Nach einem Jahr noch keine Bikini Figur? Vielleicht liegt es am Bikini. 😉
    Ich halte ja nichts von all den Vorsätzen, die die Massen zum Jahresanfang in die Fitnesstempel strömen lassen. Da springt die Werbeindustrie mit ihr Equipment natürlich gerne aufs galoppierende Pferd.
    Wenn Vorsatz, dann sofort und nicht weil das neue Jahr vor der Tür steht.
    Bei der Musikauswahl musst du aber noch ein wenig üben. 😉 Wie wäre es mit einem motivierenden Song, dann klappt es auch mit dem Bikini.
    https://youtu.be/auq7gzZlKBE
    LG, Nati

    1. Guten Morgen Nati,
      ich brauche keine Motivationsmusik, um in die Mukki-Bude zu gehen. Mein Körper sagt mir mittlerweile, dass er die Bewegung braucht.
      Der Song von Bendzko ist aber trotzdem cool.

      „Kann das nächste Level nicht erwarten
      Auch, wenn ich dann wieder keinen Schlaf krieg‘
      Meine Ausreden sind hartnäckig
      Aber aufgeben darf ich nicht
      Manchmal löst ein Abgrund in mir Angst aus
      Doch ich geh‘ nicht zurück, ich nehm‘ nur Anlauf“

      Feine Zeilen…

      Am Bikini kann’s nicht liegen. „Isch habe gar keinen Bikini“

      1. Ich finde das Stück auch richtig gut, macht wach und bringt gute Laune.
        Den eigenen Drang zu spüren etwas für sich und die Gesundheit zu tun ist Motivation genug. Das hört sich doch schon gut an.

        Dann hätte ich ja schon ein Weihnachtsgeschenk für dich.
        Welche Größe darf es bis dahin sein?😉

                    1. Die Vorlage ist in Deinem Köpfchen entstanden 😉 aber ich merke schon, solche Themen braucht’s.
                      Hab Du auch ein schönes Wochenende

  4. Moin Thomas
    Ich bin Typ Yoga
    Wechsel von Anspannung und Entspannung … ich zähle weder Kalorien noch sonst was … und vor allem MUSS ich gar nix 😊
    Das Wohlbefinden zählt
    Werde ich zu träge , fühl ich mich nicht wohl
    Wie ich für andere aus-sehe , das ist mir glücklicherweise inzwischen egal 😊
    Nicht auf das Außen, auf das Innen kommt es mir an

    Und meine Ansicht zur „Bikini Figur “ findest du , wenn du das in meinem Blog in der Suche eingibst 😉

    1. Moin Ananda,

      auch Yoga und Entspannungsübungen mache ich regelmässig. Müssen muss ich auch nix. Ich mach das, weil ich’s kann.
      Mein Körpergefühl sagt auch mir, wenn ich wieder was tun sollte. Manchmal schreit er förmlich nach einem Spaziergang im Wald oder wieder mal schwimmen zu gehen.
      Ich stimme Dir zu, dass das Innen viel wichtiger als das Äußere ist, trotzdem sehe ich natürlich verdammt gut aus 😉😎
      Schönes Wochenende Dir

      1. Na klar
        Wer würde daran zweifeln 👍
        Was mir grad noch einfiel … das fand ich sehr schräg …
        Hörte eine Frau sagen “ Den Stress mit dem abnehmen mach ich mir nicht mehr, ich hab ja einen Mann “

        1. Hmm, was will uns diese Frau sagen?
          – ich hab so viel Spaß mit dem Kerl im Bett, da nehme ich automatisch ab?
          – der nervt so, da esse ich wegen meiner Magengeschwüre nix mehr?
          – oder gar: jetzt hab ich nen Kerl, der mir nicht so schnell davonlaufen kann, da isses jetzt egal, wie ich aussehe?
          Was meinst Du? 😀

            1. Ich befürchte das auch. Aber er, der Mann, entsprechend domestiziert wird es auch so sehen, geht in die Küche, holt sich die Tüte Chips und das Bier und schaut weiter Fußball. 😉

Schreibe eine Antwort zu Nati Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.