GedankenKurzgeschichten

Wie schön das leuchtet

Nachdem wir gestern die olfaktorischen Genüsse an Weihnachten beleuchtet haben, nun dieses Thema, was zu Weihnachten gehört, wie die Gans, oder wars der Karpfen mit Kartoffelsalat oder die Wiener mit Rotkohl?

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsbeleuchtung? Ohne Lichter am Baum? Schwipp-Bögen an den Fenstern (die Originale kommen aus dem Erzgebirge, andere aus China), bunte Lichterketten an den Balkonen, die dann auch noch blinken und blitzen, dass ich schon bei der Vorbeifahrt Schaum vor den Mund bekomme.

Früher, ganz früher, hatte man noch echte Kerzen am Weihnachtsbaum. Zu gefährlich aus vielerlei Hinsicht. Kerzen enthalten Strychnin. Nach ein wenig Punsch, Sekt oder Rumtopf stand da aber manchmal auch mal das weihnachtlich geschmückte Wohnzimmer im Vollbrand. Auch das konnte die Weihnachtsstimmung trüben.

Nach den echten Kerzen kamen dann die elektrischen Kerzen, die den echten Wachskerzen so täuschend ähnlich sahen, dass man schon ganz genau hinschauen musste, nach Punsch, Sekt oder Rumtopf, versteht sich. Diese elektrischen Kerzen hatten aber einen kleinen Nachteil. Nach dem letzten Weihnachtsfest funktionierend eingepackt, konnte man sich eigentlich darauf verlassen, dass die Mistdinger beim nächsten Auspacken nicht mehr funktionieren würden. Der Weihnachtsbaum wird ja oft an Heiligabend geschmückt, wohl dem, der die elektrischen Kerzen, (die aussahen wie echte Kerzen, hatten wir das schon?) vorher geprüft hatte. Wir hatten immer Ersatzkerzen im Haus, wussten aber nicht wo. Also doch nochmal kurz zum Weihnachtslichter-Kaufmann meines Vertrauens um die Ecke. Dort standen bereits ca. 100 Weihnachtsbaumschmücker, die ähnliche Probleme hatten. Das konnte die friedliche und festliche Weihnachtsstimmung trüben.

Heute lachen wir ja nur über die Weihnachtsbeleuchtungen in Reihenschaltung.

Kleiner Ausflug in die Elektrik: Bei einer Reihenschaltung wird die Spannung über die einzelnen Verbraucher in Reihe geschaltet, fällt einer der mistigen Verbraucher aus, geht die ganze Lichterkette nicht mehr. Herausforderung: Finde erst mal den defekten Verbraucher (Kerze), damit die Reihenschaltung wieder funktioniert. Manchmal waren auch zwei defekte, täuschend ähnliche, Kerzen, defekt. Das war am Heiligen Abend dann der friedlichen, festlichen und „hab-euch-alle-lieb-Stimmung“ abträglich.

Heute lachen wir also ja nur über diese Weihnachtsbeleuchtungen in widerlicher Reihenschaltung. Heute haben wir LED. (Light Emitting Diodes) Technische Wunderwerke. In allen Farben leuchtend. Vorteil: KEINE Reihenschaltung. Wenn sich der windige, chinesische Trafo verabschiedet, bleibt die gesamte Kette übrigens auch dunkel. Vorteil: da gibt es keine Ersatzteile. Aus Nachhaltigkeitsgründen entsorgt man die gesamte Lichterkette und holt sich eine neue. Weiterer Vorteil: der Stromverbrauch von LEDs ist wesentlich geringer. Das ermöglicht uns, statt 10 (täuschend ähnlichen) elektrischen Baumkerzen, 400-600 dieser LEDs an den Baum zu hängen. Programmierungen helfen, damit die Dinger dann als Lauflicht, Flash oder sonstwas uns ein Feuerwerk weihnachtlicher Gemütlichkeit geniessen lassen. Schöne neue Welt, die bei manchen Zeitgenossen zu Schaum vor dem Mund führen kann.

Ich warte ja auf den Tag, an dem man am Adventskranz auch noch diese LED Kerzen hat.

Thema Stromverbrauch: sorry, muss angesprochen werden. So schlimm ist es aber gar nicht. Um den zusätzlichen Stromverbrauch der deutschen weihnachtlichen Haushalte und öffentlichen Lichterfesten auszugleichen, braucht es nur ein mittleres Kernkraftwerk oder anders gesagt: man könnte mit diesem Stromverbrauch etwa 140.000 Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgen.

Gut gemeinter Rat vor dem Fest. Prüfe die Weihnachtsbeleuchtung für den Baum. Es wird so langsam Zeit.

Noch eine Frage, oder ein paar:

Gibt es da eigentlich einen Zeitplan, an den man sich halten kann / muss?

Bis wann muss der Baum stehen?

Gibts immer noch einen Schnaps, wenn man den Baum eines anderen lobt?

Wie viele 100 Lichter habt ihr am Baum?


Ich wünsche Euch einen schönen Abend. T-1!

Diesen Beitrag teilen?

4 Gedanken zu „Wie schön das leuchtet

      1. Jedes Mal wenn ich den Beitrag auf dem iPad schreibe, ist das so. Meist denke ich dran, dass ich die Kommentarfunktion vor Veröffentlichung einschalte, manchmal auch nicht. Ich frag mal die Happiness-Engineers von WP…
        Aber jetzt erst mal… schönen Abend Dir
        Liebe Grüsse
        Thomas

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.