Film

Yesterday

Endlich wieder mal Kino. Endlich wieder mal Duft von frischem Popcorn. Endlich wieder mal die große Leinwand und den Sound eines Dolby Atmos Kinos genießen.

Der Film:

Yesterday

Die Story:

Eine Ode an die Beatles. Eine Geschichte, in der sich nur noch drei Menschen weltweit an die Beatles erinnern. Die Geschichte des engagierten, aber leider erfolglosen Musikers Jack, gespielt von einem bezaubernden Himesh Patel. Als Jack nach einem weltweiten Black-Out seinen Freunden und seiner großen Liebe, seiner Schulfreundin Ellie (Lily James), den Beatles Song „Yesterday“ vorspielt, erkennt er ganz langsam, dass sich niemand an die Beatles erinnert. Als ihn dann noch Ed Sheeran besucht und fragt, ob er als Support für sein Konzert in Moskau einspringen möchte, geht der Wahnsinn erst richtig los. Eine temporeiche Komödie? Ja, aber auch eine wunderbare Liebesgeschichte.

Und: eine Ode an die Beatles. Unvergessen!

Regie: Danny Boyle („Trainspotting“, „Slumdog Millionär“) Produzent/Drehbuchautor Richard Curtis („Tatsächlich… Liebe“) 

Fazit:

Absolut empfehlenswert, wer noch kein Beatles Fan ist, wird es mit diesem Film vielleicht. Rein ins Kino!

und noch ein fantastisches Cover von „Let It Be“

Diesen Beitrag teilen?

7 Gedanken zu „Yesterday

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.