Ich hab’s so satt

Ich habe, ehrlich gesagt, schon des Längeren darüber nachgedacht, wie ich meine Finanzen optimieren kann. Gestern wieder die Umsatzsteuer (SKR04:3840) fertig gemacht. Schon solche Worte wie Umsatzsteuervoranmeldung oder noch schlimmer Einkommenssteuer 😱 (2150) lösen dann doch ein mittleres Grauen aus. Da ist „Seiiiitenbacher“ auch nicht schlimmer. (muss ich das als Werbung deklarieren?)

Bei der Excelgestützten Gewinnoptimierung ist mir ein Posten aufgefallen, der schon sehr ins Gewicht fällt. Das Finanzamt.

Ich habe dann mal in meinen Unterlagen nachgeschaut, ob ich da überhaupt mal einen Mitgliedsantrag oder sonst eine Willenserklärung abgegeben habe. Nein. Ich habe nichts gefunden. Also wozu muss ich dann jeden Monat Umsatzsteuer bezahlen? Wozu muss ich dann womöglich auch noch Einkommensteuer bezahlen, wenn ich mich gar nie damit einverstanden erklärt habe.

Eine Möglichkeit gäbe es, damit ich keine Steuern mehr zahlen muss: ich müsste sterben. Das lehne ich aber schon aus lebensbejahenden Gründen kategorisch ab. Meinen Firmensitz auf die Caymans, die Bahamas oder nach Jamaica verlegen oder in sonst ein Steuerparadies, wo es vielleicht auch noch andere Vor- und Lungen-züge gibt? Ich überlege noch. Aber jetzt bin ich erst mal in Deutschland. Das ist Fakt.

In Deutschland, so meine Erfahrung, gibt es für jede Lebenssituation ein Formular. Man muss nur ein wenig suchen und wird für die Recherche auch meist belohnt.

Man kann dieses Formular mittlerweile auch über ELSTER versenden, ich bevorzuge hier einmal die papiergebundene Möglichkeit.

Hier ist es… das Steuerspar-Formular. Allein die Anlagen haben mich dann doch etwas zögern lassen. Aber nur den Mutigen gehört die Welt. Ging heute in die Post. Jetzt mal abwarten…


Ach ja, dann ist heute auch noch Weltfrauentag. Mädels, es ist eine Schande, dass man daran erinnern muss. Jeder Tag ist, zumindest für mich, Weltfrauentag 😉

Und da es andere die ganze Zeit tun, wärme ich hier auch mal einen Beitrag auf, den ich schon vor zwei Jahren veröffentlich habe. An meiner Meinung hat sich absolut nichts geändert. Zwischendurch vielleicht mal, aber das ist ein gaaaanz anderes Thema. Weiterer Vorteil beim Recyclen von Beiträgen: Man startet schon mal mit vielen Likes und Kommentaren.

Frauen

Habt einen schönen Weltfrauen-Abend und Jungs 🤨 … seid nett zu den Damen, wenigstens heute, hmm?



Diesen Beitrag teilen?

31 Replies to “Ich hab’s so satt”

  1. Interessant…interesant
    Gut das ich davon verschont geblieben bin…Lohn-und Einkommenssteuer reichte mir derzeit schon…aus welchem Topf sollte denn sonst Angie und volle greifen….und ihre Bedürfnisse befriedigen🤡

  2. Tja, das „liebe“ Finanzamt bzw. hier zulande der „IRS“ = Inland Revenue Service. Welche eine Ironie, da von „Service“ zu reden! 😀
    Uebrigens: da ich in den USA meinen Wohnsitz habe, aber meine Pension aus Deutschland beziehe, werde ich sowohl hier als auch in Deutschland besteuert. Ich bin in beiden Laendern einkommensteuerpflichtig, selbst wenn ich hier inden USA ueberhaupt kein Einkommen habe. Mir wird zwar die in Deutschland einbehaltene Steuer hier als einkommensmildernd abgezogen, aber das gleicht nicht Alles aus. So um die $1,500 zahle ich pro Jahr immer noch mehr. Und noch ein interessantes Faktum am Rande: ich „darf“ in Deutschland zwar Steuern zahlen, TROTZ meines Wohnsitzes in den USA, aber absetzen kann ich in Deutschland nichts, WEGEN meines Wohnsitzes in den USA. Ach, wie lieben wir doch die Finanzaemter. Vielleicht sollte wir beide auf die Bahamas auswandern. 😀

  3. Bedenke nur was du trotzdem alles zahlen musst auch wenn du schon Tod bist. 3 Monate Miete, Strom und Telefon z.B. Weil sofort kündigen geht nicht. Auch wenn du davon nichts mehr nutzt.

  4. Wie jetzt? Nur 1!!! Anlage wg. Drogenkonsum ?????
    Da kriegste im Leben nicht die 26 Sonderwünsche für die Inhaftierung durch. N bisschen was muss man den Beamten im Tausch schon anbieten können 😆

    …hab grad gedacht, um tot zu sein, muss man doch nur für tot erklärt werden 🧐, na das ist doch machbar 😎

    • Tja, kennst mich ja. Drogen sind illegal und genau das habe ich in der Anlage geschrieben. Die 26 Sonderwünsche waren die Basics, die einen solchen Aufenthalt etwas angenehmer gestalten sollen. Angefangen bei der Verpflegung, vegan und mit frischen Kräutern aus dem Gefängnisgärtchen, Fitness, ein Innenpool (da ist man sicher wegen Wetter und so), High Speed W-Lan, eigene Durchwahl, großer Schreibtisch, eine blonde, gut gebaute und hübsche Assistentin, großes Bett, am Liebsten Fußbodenheizung und für den Sommer ne Klima… Stop, man sagt heute Air Condi…

  5. Hallo Thomas

    Zum Thema Steuern würde ich mir einen Fachmann gönnen … das lohnt sich …
    Oder eine Fachfrau natürlich 😊
    Weltfrauentag ist gut … hat seine Berechtigung, wie Pizza-Tag und alle anderen …
    Ich hab gestern verstärkt mit Frauen rumgewhatsappt … wir hatten Spaß … und Nähe … man … frau … feiert sich selbst …
    Wir sind klasse 😊
    Das is ne Menge wert 🤗
    Von mir aus kann jedes Jahr Frauentag sein … jeden Tag … das nutzt sich ab …
    Wie Zähne putzen und so …
    LG 💖

    • Guten Morgen Ananda,

      ich habe meiner Steuerfachfrau (! – what else) noch nichts von meinem Plan erzählt. Ich denke, sie wird begeistert sein.

      Ich habe gestern auch mit Frauen gewhatsappt, aber eigentlich so wie immer… 😉
      Jedes Jahr ein Weltfrauentag, ok. Ja, Du hast recht, dann ist das noch was Besonderes. Wäre ja auch mit der Zeit langweilig, wenn ich jeden Tag den selben (Frauen-) Beitrag posten würde. 😎
      LG, einen fantastischen Samstag und ein wunderbares Wochenende Dir

      • Ich bin jedenfalls froh , dass ich Frau bin
        Mann sein stell ich mir irgendwie anstrengend vor …
        Da müsst ich ja meinen Mann stehen 🙄🙄🙄
        Als Frau darf ich mich doof anstellen , muss meine Koffer nicht selber tragen und schrei einfach laut Hilfe wenb irgendwas nicht funktioniert 😊😊😊

        • Ist das so ein Privileg von Frauen? Sich doof anstellen? Kann ich auch… z.B. beim Finanzamt

          Und als Mann muss man erstens jeden Tag seinen Mann stehen und zweitens zu seiner Frau stehen, die hoffetlich auch zu ihm steht. Ziemlich kompliziert und viel stehen irgendwie…

          Und schreien könnte ich auch manchmal wegen der Dummheit anderer und zum Teil auch der eigenen Beschränktheit… 😉

  6. Seitenbacher… Ich sollte mir mal wieder die Dinkel-Düsis holen 😀 Yamm! 😀 Als ich nebenberuflich selbständig war, hat meine Mutti das alles für mich gemacht. Sie ist ja Bilanzbuchhalterin. Da ich jetzt immer nur noch meinen Rentenbescheid einreichen muss, darf mein GöGa sich damit rumschlagen. Wo er doch eh zum Bekannten geht, der beim Lohnsteuerhilfeverein ist 😉 Das Horror-Wort schlechthin ist im Zusammenhang mit der Steuer aber… ELSTER. Wer diesen Mist erfunden hat, gehört verhauen…!! Nix funktioniert, steht alles erst viel zu spät und dann fehlerhaft zur Verfügung. Und so weiter und so fort…

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.