Erst mal den Status Quo definieren

Schönen Guten Abend….

Mein Bericht über München und später Hamburg ist noch nicht zu Ende. Da kommt noch Einiges. Kleines Intermezzo…

Ich wurde zu einem Konzert eingeladen. Nein, vielmehr zu einer Party der besonderen Art. Handgemachter Rock’n Roll.

Status Quo, gegründet 1962, seit 1967 erfolgreich. Und immer noch auf der Bühne. 2017 sogar beim Wacken Open Air.

Der Letzte der Gründungsmitglieder Francis Rossi entschied dieses Jahr mit einer neuen, alten Besetzung nochmals auf Tour zu gehen. Eine weise Entscheidung, wie ich finde. Seine „Green Fender Telecaster“ von 1957 ist legendär. Keiner spielt sie so wie er. Einer der begnadetsten Gitarristen so hautnah erleben zu dürfen.

John „Rhino“ Edwards, seit 2016 wieder dabei ist eine richtige Rampensau, was man so von den Bassern nicht so kennt. Er zupfte seinen headless weißen Status Bass einfach phänomenal. Andy Brown am Keyboard, Gitarre und Bass. Richie Malone (32 Jahre jung) als weiterer Gitarrist, der auf der Tour mit mind. drei Telecastern auf der Bühne ist. Seine AC Cobra ist eine Pracht. Abgerundet wird das Ganze durch den mächtigen Taktgeber an den Drums, Leon Cave.

Dazu muss ich sagen, Status Quo war immer sowas, was ich ab und zu mal gespielt habe, bei verschiedenen Partys aufgelegt habe, aber so richtig Fan war ich nie. Bis jetzt vielleicht? Hut ab, Jungs! Wahnsinns- Konzert!

Erst mal die Location, ein altes Kraftwerk zur Event-Venue umgebaut. Ein guter Rahmen für ein solches Konzert. Das letzte Mal war ich in einer solchen Location in Leipzig. (Werk 2)

Dann Umbaupause nach dem Support „Dark Sky“ – Die Marshall Amps, ein Träumchen.

STQ_X-9

und dann los…

STQ_X-10STQ_X-11

ein  paar Videoschnipsel, wenn man mitfeiert, ist das Handy nicht so wichtig. Manche nehmen ja das ganze Konzert auf und bewegen sich keinen Millimeter, nur damit das Video was wird… Ich kann das nicht!

Kennt Ihr die Songs noch, nur beim Anspielen?

 

Wenn die Jungs irgendwo bei Euch in der Nähe sind – hingehen!

Samstag Abend lege ich (endlich) wieder mal auf, der eine oder andere Song dieser Jungs läuft bestimmt. 🎶🎤🎧

Ach ja, grad sehe ich, dass das mein Beitrag #500 ist…

 

 

9 Replies to “Erst mal den Status Quo definieren”

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.