Verzerrt

Zur Zeit schiessen mir so einige Fragen und Gedanken im Kopf herum. Ich habe mich sehr über die inspirierenden und wunderbaren Diskussionen zum Thema Distanz und Nähe gefreut.

img_1346

Ein Geschenk von einem lieben Menschen. Eine „Kamera“ durch die man durchgucken kann und durch die Linsen ganz erstaunlich neu sehen kann. Die Perspektive wechseln. Mal was anderes wie mit der Kugel…

So sieht das dann aus, wenn ich den Garten vor meiner Terrasse fotografiere…

Haben wir nicht manchmal genau so eine Sicht auf Dinge und Erlebnisse? (Alkohol- oder Drogenmissbrauch mal ausgeschlossen 😉)

Haben wir nicht manchmal auch ein falsches Bild von einem Menschen?

Etwas unscharf?

Wie durch einen Filter sehen?

Alles was stört, ausblendend?

Ist dieses Bild dann irgendwann genau das, was wir sehen wollen?

Idealisieren wir machmal zu sehr?

Die rosarote Brille, dürfen wir sie benutzen?

Wann sollen wir sie absetzen?

Warum hören wir manchmal nicht auf Andere?

 

Wieder so viele Fragen…


Warum mal nicht mit einer flotten Samba ins Wochenende starten?


Ich wünsche Euch ein zauberhaftes 🧙🏻‍♀️ Wochenende, viel Freude 🙂 und hoffentlich Sonnenschein ☀️ und tolle Begegnungen. Für viele wird es ja ein verlängertes Wochenende werden, für mich auch… deswegen hinaus in die reale Welt…


 

19 Replies to “Verzerrt”

  1. Tja, die rosarote Brille… manchmal klebt sie richtig fest auf der Nase und man merkt es noch nicht mal, dass man sie auf hat. 😎
    Ein ganz zauberhaftes Wochenende wünsche ich dir, mit vielen neuen Perspektiven.
    Sk

    • Guten Morgen Du,

      Da sagst was… Dankeschön.
      Schönen Samstag und ein fabelhaftes WE auch für Dich…
      Liebe Grüsse
      Thomas

  2. Lieber Thomas, wieder so interessante Gedankengänge! Du bringst mich auch zum Nachdenken und das ist gut so. Momentan haben die Folgen der Chemo alles überlagert und die Gedanken drehten sich nur um dieses Thema.
    Der Blick durch die „Facettenkamera“ ist interessant und es ist gut möglich, daß man vieles nur so sieht und der Blick stellenweise getrübt ist. Vielleicht hat der Körper dadurch auch eine Selbstschutzfunktion. Manchmal wäre man sonst zu geschockt, zu enttäuscht oder zu traurig, wenn man bestimmte Dinge sofort zu klar sehen würde. Manchmal klärt sich der Blick dann ganz langsam, um die Seele daran zu gewöhnen.
    Man darf aber auf keinen Fall etwas ganz ausblenden, das funktioniert nicht auf die Dauer.
    Die rosarote Brille sollte man nur ganz am Anfang einer Liebe aufsetzen und meist nimmt sie uns das Leben schon nach nicht allzu langer Zeit selber wieder ab. Gefährlich ist es aber, wenn uns die rosarote Brille dumm und nachlässig macht. Am besten ist es, tief in sein eigenes Inneres zu schauen und zu hören und auf das Bauchgefühl zu achten😊

    Auch dir ein wunderherrliches Wochenende mit Traumwetter🌞
    Schlaf‘ gut und träum‘ schön😴
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    • Liebe Elisabeth,
      vielen lieben Dank für Deine Gedanken zu meinen unzähligen Fragen. Ich finde die Aussage dass sich der Blick ganz langsam klärt un die Seele daran zu gewöhnen sehr schön und so wahr. Ja, ich glaube, das ist diese Schutzfunktion, von der Du auch sprichst… nicht alles auf einmal 😉
      Ich hab die rosarote Brille irgendwo hingelegt, finde sie grad nicht, ist aber gar nicht schlimm, weil sie mich eben blind und dumm gemacht hat.

      Liebe Grüsse
      Thomas 🍀☀️

      • Lieber Thomas,
        macht gar nix, daß du die rosarote Brille gerade verlegt hast. Du findest sie sicher wieder, wenn die Zeit kommt😊Inzwischen weißt du ja, was sie für eine Wirkung haben kann und beim nächsten Mal baust du dir dazu einen Blendfilter ein – gibt’s da nicht so ein Ding beim Fotografieren? Ich glaube, Menschen, die so schön und gerne fotografieren, Motive entdecken, die sonst nicht sichtbar sind, haben auch einen guten Blick für andere Menschen.
        Außer du bist Sternzeichen Krebs (so wie ich)☺️, diejenigen fallen leichter auf die Nase, weil sie etwas nicht so schnell erkennen können und sterben dann den Beinahe-Tod der Enttäuschung🥀 Ist aber nicht so schlimm, weil man dafür immer ein Stückerl klüger wird😊 Wie Phoenix aus der Asche entstehen sie neu – und fallen vielleicht wieder auf die Nase – aber wenn, dann nicht mehr so schlimm😊

        Hab‘ noch einen erholsamen Restabend💫
        Liebe Grüße, Elisabeth

        • Liebe Elisabeth,

          vom Sternzeichen her bin ich Steinbock und Aszendent und Mond… ich habe das mal angeschaut und sogar einen Beitrag geschrieben. Man sagt mir nach, dass ich sehr schnell merke, wenn was nicht passt… die rosa Brille zeigt mir dann aber, dass das alles nicht so schlimm ist. https://teekaysite.com/2017/10/06/duennes-eis-astrologie/
          Vieles passt da, zu welchen Sternzeichen ich passe oder welche ich mir aussuche… na ja.

          Ich wünsche Dir einen schönen Montag
          Liebe Grüsse
          Thomas

          • Lieber Thomas,

            Dankeschön für den Link, habe eben nachgesehen.
            Ich kenne keine Steinböcke, außer dir jetzt und ich lese auch nur, wie du schreibst😊Hab‘ also auch keine Ahnung, wie sie wirklich sind☺️ Die Beschreibung ist jedenfalls interessant.
            Nein, an Horoskope glaube ich auch nicht. Aber an die Eigenschaften, die gleiche Sternzeichen miteinander haben. Als Krebs bin ich sehr häuslich und fürchterlich empfindlich auf Vorgefallenes und Gesagtes . Also ein sogenannter „schwieriger Mensch“😊 Meist kenne ich Krebse aus einer Gesprächsrunde heraus.
            Naja, Partner nach dem Sternzeichen auszusuchen, ist sicher Quatsch. Ich bin bereits 31 Jahre verheiratet und es ist auch immer gut gegangen, obwohl das Sternzeichen meines Mannes nicht gerade passend für den Krebs ist😁
            Liebe Grüße
            Elisabeth

  3. Mir geht dazu ganz spontan durch den Kopf, dass es oft auch das Äquivalent zur rosaroten Brille gibt: die Brille, die – gar nicht so selten im Gebrauch – aufgesetzt erst einmal alles mies aussehen lässt … Aus trübem Glas, damit der Durchblick nicht gleich da ist und mit ein paar Sprenkeln drauf, um wirklich überall ein Haar in der Suppe autauchen zu lassen … ^^

    Dein Foto schaut richtig interessant aus mit diesem Effekt!

    Schönes Wochenende, Thomas!
    LG Michèle

    • Liebe Michèle,

      diese Brille 👓 habe ich auch noch irgendwo liegen. Ich finde sie aber nicht mehr so schick 😉
      Danke Dir für Deine Gedanken zu diesem Thema.

      Liebe Grüsse und auch Dir ein schönes Wochenende
      Thomas

  4. Lieber Thomas,
    diese Kamera ist wirklich witzig, schafft bzw ermöglicht offensichtlich auch immer wieder neue, teils verzerrte Durch- und Einblicke.
    Wieder so viele Überlegungen und Fragen, die dir durch den Kopf gehen…..
    Was du hier von deinen Gedankengängen aufzählst, ist eigentlich sehr menschlich…. was und wie man empfindet, wenn man wirklich lebt, liebt und fühlt denke ich.
    Auch die rosa Brille gehört dazu, welche erst einmal alles in einem traumhaft schönen Bild erscheinen lässt…. bis sich dann doch im Laufe der Zeit, die manchmal etwas andere Realität zeigt.
    Ist ja im Grunde auch nicht so schlimm, wenn man jede auch nicht so gute Erfahrung in eine gute verwandelt, indem man es als eine Art Lehre und nicht Leere erkennt….. so bemühe zumindest ich es zu sehen.
    Mach dir nicht zu viele Gedanken Thomas, sondern genieße dein Leben wie es kommt und was es für dich bereit stellt… denn haben ja nur dieses eine Leben! 😉

    Liebe Grüße von Hanne🌷 und hab auch du ein richtig schönes entspannendes Wochenende mit gaaaanz viel Sonne🌞 auch im Herzen💖

    • Liebe Hanne,

      ja, die Kamera ist ganz witzig. Ich werde auch damit etwas weiter experimentieren. Die rosarote Brille besser nicht mehr, obgleich es sich nicht immer vermeiden lässt. Aber wie ein Filter auf dem Objektiv muss man eben wissen, was es mit dem realen, ursprünglichen Bild, macht.

      Meine Gedanken, sie sind Inspiration aus Unterhaltungen, natürlich auch Reflektion, und Verarbeitung und so wie Du schreibst immer auch Lehre.

      Glaube mir, ich geniesse das Leben sehr und mache mir trotzdem meine Gedanken 😉 wäre doch auch schlimm und nicht „Herz-Mensch-like“, wenn ich liebe Menschen, die Teil von mir, meines Lebens waren/sind, einfach so vergesse, oder? Sie sind damit ja immer noch Teil und werden es bleiben…

      Sonne habe ich bereits genossen, das Wochenende auch und es dauert ja noch an… Brückentag sei Dank ☀️🍀

      Einen schönen Tag Dir Hanne
      Liebe Grüsse
      Thomas

  5. Hat was ! Perspektive ist alles ! 😀 :D….schon erstaunlich, was man durch unterschiedliche Einstellungen und Perspektiven so herauskitzeln kann udn wie viele Variationen der Darestellung es gibt :O :))) Gefällt mir wirklich gut, dein Post :))) Danke dass du es mit uns teilst! Ich genieße gerade so meinen Brückentag mit einem kleinen Cappuccino und shoppe mein Hanföl , stöber hier ein bisschen und lese dort ein wenig und dann bin ich irgendwie auf dein Bild gestoßen :))) Ich wünsche dir morgen einen schönen Feiertag und sende dir ganz viele liebe Grüße! Anja 😉

    • Schön, dass es Dir gefällt, was Du da eher zufällig gefunden hast und noch mehr freut es mich, dass Du auf meinem Blog gestoßen bist. Danke für Deine Gedanken. ⭐️
      Ich wünsche Dir auch einen zauberhaften Feiertag morgen.
      Liebe Grüsse zurück
      Thomas 😉

Was denkst Du?