Die Resonanz der Stille…

…so ist der Titel der Vernissage meiner lieben Freundin Nina. Ihre Werke in einer wunderbaren Umgebung einer Vinothek.

Mit ihr verbindet mich viel. Die Liebe zur Fotografie, wundervolle Gespräche und viele bezaubernde Momente. Ich bin stolz auf sie und könnte nicht glücklicher sein, sie auf ihrem Weg ein wenig begleiten zu dürfen. Nina, Du wirst Deinen Weg gehen und erfolgreich sein…

Ihre Berufung ist die Fotografie, ihre Werke sind viel mehr als nur Fotos. Jedes einzelne Werk! Ich habe ihr mal gesagt, dass ich aus 100 Fotos das eine „Nina“ herauspicken könnte. Ich habe und lerne immer noch viel von ihr.

Ihre Vernissage letzten Samstag war ein voller Erfolg und ich habe es genossen, diese Woche noch eine ganz persönliche Führung zu bekommen 😊

Nicht ganz einfach die wunderschönen Acryl-Werke zu fotografieren, manchmal kommen da ganz erstaunliche Ergebnisse dabei raus. Aber seht selbst…

rds-100

die Künstlerin…

Lust auf mehr? der Link zu Ihrer Seite…

 


 

28 Replies to “Die Resonanz der Stille…”

  1. zauberhaftes Ambiente in der Bildergalerie zwischen Ninas Werken und Weinregalen
    … hoffentlich war auch Zeit für eine Verköstigung edler Tropfen 🙂
    das Freut mich sehr … das Du lieber Thomas in einer so charmanten Begleitung wie NINA die Schönheiten so mancher Orts genießen durftest
    Danke für das Teilhaben und mitnehmen 😀

    wünsche Dir noch einen netten Tagesausklang bei einem Glaserl Wein
    … zurücklehnen und einfach mal schöne Momente Revue passieren lassen

    lieb grüß und WiWi … die zuza Namasté

    • Liebe zuza, wir waren am Vormittag in der Vinothek, da wäre es für ein Glaserl etwas früh gewesen 😉. Schön, dass Du das Ambiente in diesem historischen Gebäude, eine ehemalige Kirche übrigens, auch so empfunden hast und das nur von den Fotos…
      Den Tagesausklang hatte ich und das Glaserl Wein war natürlich auch dabei…

      Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag für Dich
      Thomas

      • lieben Dank Thomas…:-)
        wie rührend … so liebenswürdige Menschen hier um mich zu haben – der kulturelle und umsichtige Umgang mit- und füreinander ist es wert freudige Tränchen mal still kullern zu lassen

        begebe mich jetzt direkt zu einem Date mit meiner Tochter – wir genießen den Sonntag mit einem ausgiebigem Spaziergang um einen See in unmittelbarer Nähe – es gibt dort reichlich Gefiedertes im Wasser zu beobachten

        sonnige Sonntagsgrüße zu dir lieber Thoma
        die zuza 🙂

  2. Liebster Thomas,
    ich bin grad wirklich zu tiefst bewegt angesichts deiner unglaublich lieben Worte und was du aus den Bildern, die du mir ja bereits zum Teil auf deiner Kamera gezeigt hattest, gemacht hast. ❤️ Vielen, vielen DANK. Wobei DANKE nicht groß genug geschrieben sein kann. Ich staune immer noch über die vielen wunderschönen Feedbacks auf den Zetteln, per Mail und nun auch über deines hier ❤️ Ich bin unglaublich dankbar und glücklich, dass ich so liebe Menschen in meinem Leben haben darf und, dass ich dieses Herzensprojekt, das ja eigentlich schon für Oktober vergangenen Jahres geplant gewesen wäre, nun endlich verwirklichen konnte. 😃🙏🏻
    Ich hab am Donnerstag noch lang über deine „Stille- Begegnung“ nachgedacht und vorhin, als ich mir die Fotos nochmal ansah einen weiteren Aspekt entdeckt, der mir bis dato völlig entgangen ist. Man denkt bei der Location angesichts des Namens sofort an Wein, dass sich in dieser tatsächlich sogar ein im wahrsten Sinne des Wortes ehrwürdiger Platz der Stille befindet… da hast du mich wieder mal vom Tunnelblick befreit (immer wieder spannend wie wir uns abwechselnd das Blatt vor den Augen entfernen 🙏🏻) DANKE auch für diesen neuen Aspekt (der in der Rede drinnen gewesen wäre) 😉🤗🤗

    • Liebste Nina,

      meine paar Worte können das nicht ausdrücken, was ich empfand, wie ich Deine Fotos an diesem besonderen Ort betrachten durfte… Ich glaube, der Eintrag im Gästebuch hat das besser beschrieben 😉

      Meine „Stille-Begegnung“ hat mich noch lange beschäftigt, sehr positiv das alles übrigens und heute Abend geht ein Beitrag dazu online.

      Und es stimmt, wir öffnen uns so oft gegenseitig die Augen. Spannend und wunderbar.

      Liebe Grüsse und hab nen wunderschönen Sonntag 🤗😊
      Thomas

  3. Lieber Thomas, herzlichen Dank für deine wunderschönen Bilder🌸 Eins ums andere großartig! Die Stimmung in den uralten Räumen hast du super eingefangen👍
    Dankeschön auch für den Link zur Seite von Nina Hrusa🌺 Ich bin total begeistert von der Art, wie sie fotografiert. Die schwarz/weiß Bilder sind einsame Spitze💜 Aber auch alle anderen Fotos sind beeindruckend schön!
    Das ist sicher eine feine Ergänzung, die ihr zwei zusammen habt🌷

    Wünsche dir einen herrlichen Sonntag und jetzt eine gute Nacht💫
    Liebe Grüße, Elisabeth

    • Guten Morgen liebe Elisabeth,

      freut mich sehr, dass es Dir gefällt, was ich gepostet habe und vor allem, dass Nina wohl einen weiteren Fan hat. 😊
      Ich liebe ihre Art Motive zu sehen, sie zu fotografieren und sie auf ihre ganz besondere, wunderbare und unnachahmliche Art künstlerisch zu bearbeiten.
      Und ja, wir geben uns gegenseitig, glaube ich, ganz schön viel… eine wunderbare Freundschaft

      Dir auch einen zauberhaften Sonntag
      Liebe Grüsse
      Thomas

  4. Guten Morgen Thomas.
    Das sind ja wirklich klasse Bilder. So eine private Führung, wenn man die Künstlerin auch noch persönlich kennt, ist natürlich etwas ganz besonderes. Jeder Künstler hat seinen eigenen Stil, den man irgendwann sofort erkennt. Ich freue mich für dich dass du noch etwas mehr lernen kannst.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    LG, Nati

    • Guten Morgen Nati,

      Nina hat wirklich einen ganz besonderen Stil, den ich liebe. Unnachahmlich!
      Wenn man neugierig genug ist, lernt man immer wieder dazu und von Nina habe ich schon viel gelernt 😊

      Dir auch einen wunderbaren Sonntag
      Liebe Grüsse 🌞🌷
      Thomas

  5. Klasssssse 😀 Thomas
    bei mir nicht …ich sehe weiterhin nur den Link aus meiner Bilder-Datei … wisch und wech 😀 😀

  6. Ninas Werke sind wunderbar und sie ist wirklich mutig- wie jeder Künstler, der seine „Babys „ der Öffentlichkeit präsentiert. Dies ist ja ihre erste Vernissage und ich hoffe, da folgen noch so einige weitere, damit ich auch mal in den Genuss komme. 😃 Die Werke in einem ehemaligen Kraftort auszustellen, betont sie durch die architektonischen Linien sehr, finde ich. Ich wünsche Nina viele begeisterte Besucher und natürlich auch Käufer ❤️
    Danke Dir für die fotografische Begleitung und Vorstellung, lieber Thomas. Meine Lieblingsbilder sind das Schaf, die Kugel mit „Bugwelle“ und das fedrige Geschöpf 😉.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Nina wird sich auch über Deinen Kommentar sehr freuen liebe Andrea. Gerne, sehr gerne habe ich Dir und allen lieben Menschen hier diesen Einblick in die Kunstwerke von Nina gegeben…
      Das Schaf ist bezaubernd, die Kugel mit Bugwelle wunderschön (man spürt den maritimen Einfluss 😉) und die feenhafte Feder ist wirklich wunderschön…

      Liebe Grüsse
      Thomas

    • Die Ausstellung läuft noch bis Mai… Die Grüße an Nina sind unterwegs… wird sie sich freuen! Dankeschön…

Was denkst Du?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.