Die Insel – abgetaucht

Hier nun der angekündigte dritte Teil meiner Insel-Serie. –> Teil 1, Teil2,

IMG_9750

Normalerweise mag ich ja eingesperrte Tiere überhaupt nicht.

Das Sylt-Aquarium hat sich aber auch auf die Fahnen geschrieben, seltene und vom Aussterben bedrohte Tiere zu schützen und zu vermehren. Die Aquarien der Anlage werden aus dem Wasser der hinter der Düne gelegenen Nordsee gespeist und somit entfällt auch die teure und energieintensive Aufbereitung. 1 Mio Liter Wasser und mehr als 1.000 Tiere beherbergt diese wunderschöne Anlage.

Kommt ihr mit?

Ein zauberhaftes Wochenende Euch…

 


 

15 Replies to “Die Insel – abgetaucht”

  1. Unterwegs auf den Spuren von Nemo 😀 , und wenn man stilecht geleitet wird, gehen einem auch Doktorfische ins Netz…äähhh, die Linse – Ich fand Dorie immer viel süsser als Nemo, und niemand war cooler als die Veggie-Haie *grins* . Sehr schöne Fotos und wenn so eine Anlage dem Artenschutz dient, bin ich mit im Boot. Schönes WE 😉

  2. Ohhh, wunderschön sind die Meeresbewohner😃 Toll sind deine Bilder!
    Wenn die Tiere unter richtigen Verhältnissen gehalten werden und dies ausschließlich dem Artenschutz dient, dann bin ich auch einverstanden. Ich glaube, wir müssen wirklich einiges tun, um bestimmte Tierarten zu erhalten. Es war anscheinend zu wenig, was man für den letzten Breitmaulnashornbullen tat. Trotz Bewacher wurde er zu Tode gehetzt. Der Mensch hat’s wieder mal geschafft, eine Tierart auszurotten. Darin sind wir großartig, etwas zu zerstören.

    „Go and dive deep“ ist ein sehr schöner Satz, den wir uns einprägen sollten!

    Auch dir ein wunderschönes, erholsames Wochenende, lieber Thomas🌞
    LG Elisabeth

    • Wie schön, dass Dir die Fotos gefallen, liebe Elisabeth. Es ist wirklich so, dass der Mensch immer wieder sein zerstörerisches Wesen zeigt… wunderbar, wenn es auch Menschen gibt, die erhalten und pflegen.

      Go and Dive Deep sometimes. Es lohnt sich, manchmal wirklich tiefer einzutauchen, Dinge, Menschen, Gefühle zu ergründen…

      Liebe Grüsse 🌞
      Thomas

      • Ja, ich find’s auch toll, daß es Menschen gibt, die sich um Fauna und Flora kümmern und alles tun, um sie zu erhalten. Unser aller Aufgabe ist es zumindest, der Natur nicht zu schaden, einen Blick für sie zu bekommen und sie uneingeschränkt zu lieben. Nur dann werden wir sie nicht in kürzester Zeit verlieren.

        Lohnt sich, bis auf wenige Ausnahmen, wirklich, tiefer einzutauchen. Die Ausnahmen sind oberflächliche, dumme Menschen, da lohnt sich die Zeit nicht, tiefer zu schürfen.

        Sei lieb gegrüßt🌞
        Elisabeth

  3. Jetzt hab ich extra nachgeschaut, ob Clownfische neuerdings auch in der Nordsee heimisch sind. Nee, irgendwie nicht.

    Wieso kommt eigentlich kein Aquarium mehr ohne Nemos und Dories aus? Find ich wirklich schade.

    • Na ja… irgendwie braucht’s wohl auch hier Farbe und Prominenz, auch in einem Seewasser-Aquarium. So wie jeder Zoo wohl auch ein Eisbären-Baby und Kunststücke-vorführende Seehunde braucht…

      Liebe Grüsse
      Thomas

  4. Die Fotos sind wunderschön Thomas. Ich liebe es zu tauchen, ich bin am See(Viktoriasee) geboren und später am Meer(Mombasa) wo ich tauchen gelernt habe, gelebt. Und jetzt habeich Heimweh… LG, Easter.

  5. Guten Morgen.
    Freut mich, wenn Dir die Fotos gefallen.
    Tauchen habe ich noch nie ausprobiert, wobei ich es mir auch ganz toll vorstelle. Sollte ich vielleicht noch auf meine Liste packen 😉
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, Easter
    Liebe Grüsse
    Thomas

Was denkst Du?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.