Genauer hinschauen

Ich bin wieder aus Hamburg zurück. Fotos sind von der Kamera runtergeladen. Werde daran arbeiten und mit Euch viele neue Eindrücke in Wort und Bild teilen. Hamburg und die Umgebung werden mir immer noch sympathischer, dem Reiz kann man sich nicht entziehen 😊😉

Erst aber mal Homeoffice…

Ein kleiner Appetizer vorab

„Manchmal lohnt es sich, genauer hinzuschauen…“

hh-100

mehr davon… später…

hh-101

Habt einen schönen Nachmittag 🍀☀️

29 Replies to “Genauer hinschauen”

  1. Ist das Kunst, oder kann das weg? 😂
    Hallo Thomas.
    Schön das du wieder gut zuhause angekommen bist.
    Das zweite Bild ist ja eine tolle Rundumsicht. Hast du es aus dem Hotelzimmer geschossen?
    LG, Nati🌷

  2. Ist ja wieder herrlich lieber Thomas!
    Hast doch tatsächlich sogar in Hamburg einen fast schon ganz entwickelten Wolperdinger entdeckt und würde mich interessieren, wie er soooo weit aus Bayern zu euch reisen konnte!😅
    Ganz liebe Grüße und lass es dir gut gehen! 🌞🍀

    • Da kannst mal sehen, was ich in Hamburg alles entdecke, liebe Hanne. Und das war noch lange nicht alles…
      Als Wolperdinger geht der fast durch, ja 🙂
      Ganz liebe Grüße auch an Dich zurück und lass es Dir bitte auch gutgehen…
      Thomas

  3. Hab meine bayrischen Mädels erstmal gefragt, was ein Wolperdinger ist 😀 . Wieder eine Wissenslücke geschlossen, und gestaunt, was das alles so für Tiere weit im Süden gibt (wenn auch nur in der Fabel oder im Märchen.
    Ich überlege gerade, ob der Hase sich die Hörner selbst gesetzt hat, um den Jäger zu täuschen oder ob er behörnt wurde.
    Auf die restlichen Fotos von meiner Stadt, also der schönsten Stadt der Welt, freu ich mich schon sehr 😀 . Jetzt erstmal den Kunden „überreden“, mir sein Grand Coupé zu überlassen und dann auf die Tour morgen freuen 😉 . LG

    • Na siehste, jetzt kennst Dich auch mit Wolperdingern aus und sonst so fabelhaften Wesen, die den Weg bis in den Norden schaffen. Und selbst wenn man vor denen gewarnt wird, ist es meist ganz anders.
      Der Hase… tja entweder tarnen und täuschen oder jemand hat ihm die Hörner aufgesetzt, wie er mal nicht ganz auf Linie war. Wie war das englische Wort nochmal dafür?
      Die restlichen Fotos, freu Dich nicht zu früh 😉
      Und den Kunden überreden dürfte bei Deinem Charme doch kein Problem darstellen… 🍀
      LG

      • Mit dem englischen musst Du mir aushelfen, bin da nicht ganz so fit, französisch und russisch kann ich besser 😉 .
        Mit dem Charme ist es eben so: Wie man in den Wald hineinruft, so rufen die Wesen da auch wieder raus…äh, oder? Wie ging der Spruch nochmal…
        Na ich bin gespannt, was für positive Schocks Du bereithältst in den Fotos 😀 , gerade der Kiez hält ja einige Perlen bereit, nur hinschauen muss man. Und ich finde es sehr cool, wenn jmd den Durchblick hat 😉
        LG

        • Das mit dem Charme war, glaube ich so. Englisch auf Linie – ich hab nachgeschaut, ist „on line“. Schocks gibt‘s keine… und glaube mir, ich hab genau hingeschaut. Für den Durchblick braucht’s aber auch manchmal solche „eye-opener“. Gut wenn man solche hat…
          GLG

          • Ach manchmal bin ich aber auch verpeilt x-) , bin wahrscheinlich zu häufig offline. Keine Schocks? Ok Du kommst viel rum, da kann Dich nichts mehr schocken. Für manche sind ja schon gewisse Schaufenster zu bizarr.
            Ja eye-opener finde ich auch sehr wichtig, um das ganze Puzzle-Gewusel zu verstehen.

            • Das hat ja nix mit verteilt zu tun. Manchmal kommt man einfach nicht drauf.
              Nö, keine Schocks. Das meinen alle, dass ich so viel rumkomme 😉
              Puzzle-Gewusel und dann kommt das Universum wieder mal und alles wird glasklar!

        • Und wenn es mit dem Französisch besser klappt, weißt ja auch das der Appetizer ein Amuse Gueule ist 😉

            • Ach? Dann kennst sicher auch den Gruß in der Küche… und andere Leckereien bis hin zum Dessert 🍮😃

              • Kennste den?: Köche sterben nicht. Sie fahren zur Hölle und machen Mise en place.
                oder auch: Männer die kochen können, sind die besseren Liebhaber. Gut gefällt mir ja auch: Nur langweilige Frauen haben saubere Küchen.

                …bonne femme ist nicht meine bevorzugte Zubereitungsart, das haut goût in der S-Bahn ist so manches Mal atemraubend und so manche Farce begegnet einem auch im echten Leben 😀

                Desserts sind mein Spezialgebiet: verführerisch, cremig und gehaltvoll 😀

                • Jede Menge Sprüche 😀
                  Was soll ich sagen? Das Dessert ist die Königin der Mahlzeit, der krönende Abschluss…
                  Ich koche, also bin ich!
                  Das Hautgout-Vergnügen hatte ich kürzlich im Flieger neben mir… Farce geht gar nicht, ich mag das nicht so gewolft…

                    • Ich war jetzt noch nie mit nem Koch verheiratet, aber vielleicht muss ich deswegen auch selber kochen 💁🏻‍♂️

                    • Das sind alles so Sprüche, das sagt man von denen mit ohne oder wenig Haare auch, ich würde da nix drauf geben… hey, ich koche ganz gut und meine Frisur, sofern sie man sie überhaupt als solche bezeichnen darf 😉

                    • Merkte man eigentlich, dass ich Hunger hatte? Hab sogar n Kommi aus Versehen wiederholt, voll die Diva und niemand mit nem Schokoriegel in der Nähe. Aber jetzt ist alles gut, satt, zufrieden…zumindest für ein paar Stunden 😉

                    • Nö, hat keiner gemerkt. Gut, dass Du jetzt satt und zufrieden bist

  4. Du kurvst ja ganz schön in der Weltgeschichte herum. Kommst du auch mal nach Brandenburg, so nördlich von Berlin, kurz vor den Toren der Stadt? 🙂

    Einen lieben Gruß,
    Anna-Lena

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.