In Memoriam

Heute vor einem Jahr hat uns unsere liebe Mama verlassen. Ein anderer Mensch ist an diesem Tag zur Welt gekommen, den ich auch kennenlernen durfte. Ich hoffe, es geht Dir gut, kleiner Mann. Happy Birthday.

Gedanken eines lieben Menschen, die so viel Wahrheit beinhalten…


Man stirbt nicht, wenn man in den Herzen 

der Menschen weiterlebt, die man verlässt. 


Deswegen heute kein Song For Today… sondern eine Melodie, die sie sehr mochte.

Habt einen schönen Mittwoch…

13 Replies to “In Memoriam”

  1. Meine Oma mütterlicherseits sagte früher gern den Satz: „Ein Mensch ist erst dann wirklich tot, wenn keiner mehr an ihn denkt.“ Ich fand diese Worte immer tröstlich. Vielleicht trösten sie auch dich.

  2. Lieber Thomas,
    es heißt auch… den eigenen Tod den stirbt man nur, doch die Anderen müssen damit leben“.
    Wichtig ist, dass wir unsere Lieben für immer in schönen Erinnerungen im Herzen behalten… denn dadurch leben sie in uns weiter.
    Kann das sehr gut mitempfinden🍃 und freue mich auch über jeden neuen Erdenbürger… Happy Birthday🎂🎉auch von mir an den kleinen Mann.
    Liebe Grüße von Hanne und nochmals Danke für deine Anteilnahme sowie guten Tipps bei meinem „internetten“ Problem! 🌹

    • Liebe Hanne,
      Wer einmal einen Platz in meinem Herzen gefunden hat, den vergesse ich sowieso nicht. Und die schönen Erinnerungen sind das, welche bleiben.
      Immer wieder gern auch die kleine Hilfestellung bei internetten Problemchen…

      Liebe Grüsse 🌸
      Thomas

  3. Mein Vater hatte kürzlich auch seinen Todestag. Deine Melodie höre ich mir an und denke an ihn und meine Mutter. Jetzt stelle ich täglich eine Kerze raus und denke, vielleicht sehen die beiden mein kleines Licht. Ich wünsche Dir einen na ja, doch, ich mache das einfach, ich wünsche Dir einen schönen Nikolaustag. Ein kleines bißchen Sternenstaub erreicht Dich vielleicht! Regine

  4. Ich bin beeindruckt von der Musik, weil: als es mir so schlecht ging, wie kaum aushaltbar, habe ich mir gedacht: Es muss doch noch kleine, schöne Momente geben. Und dann kaufte ich mir einen Fotoapparat und hielt diese fest. Ich bastelte mir mit den Fotos eine DVD und nun höre und staune, mit dieser Musik habe ich sie damals unterlegt!

    • Diese Musik von Peer Gynt hat etwas entspannendes, etwas Mystisches und für mich persönlich etwas Versöhnendes.
      Ich habe so viele Fotos und wunderschöne Gedichte auf einem (damals unseren) privaten Blog, den ich immer wieder mal anschaue…

Was denkst Du?