Die perfekte Frau

Kunst an bundesdeutschen Autobahnraststätten. Eingeschneit und irgendwie doch inspirierend über „meine“ perfekte Frau nachzudenken.

So nicht… Ohne Kopf und Verstand, ohne Mund um mit mir zusprechen, kein Mund, der mich küsst, ohne Ohren, die einem zuhören, ohne Nase um wundervolle Gerüche aufzunehmen. Ohne Arme, die mich empfangen, die mich auffangen. Kalte Schulter, die einem das Anlehnen schwer machen. Ein kaltes Herz aus Stein… irgendwie alles nicht meins…

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und noch ein bißchen Musik für einen entspannten Montag-Abend

Ein anspruchsvolles Klavierstück, aber ich arbeite dran, es so spielen zu können, auch ohne Noten… 😉

 

Diesen Beitrag teilen?

4 Replies to “Die perfekte Frau”

  1. Komisch: in meiner Email-Benachrichtigung ueber diesen Artikel hier habe ich das Bild von dieser Torso-Skulptur gesehen, hier aber nicht.

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.