Meine Zwei

Vom Blog und einer netten Unterhaltung mit Nati inspiriert und motiviert, zeige ich Euch mal meine zwei Walnuss-Bäume, wie sie sich über die Jahreszeiten und zu verschiedenen Tageszeiten verändern…

Einige von Euch kennen sie schon…


Meine Zwei

Ihr seid zusammen, schon lange

Wind und Wetter übersteht ihr gemeinsam

ihr schützt Euch gegenseitig

seid füreinander da

ihr hört mir zu

gebt mir Antworten

das Rauschen Eurer Blätter

Entspannung, Erinnerungen

Du hast sie kennengelernt…


20160929-ScS_-10020160929-ScS_-10120160822-elsenz-820160929-exp_ - 220170617-2017-06-17 12.02.4620170903-2017_09_03_305720171016-2017_10_16_332820160822-elsenz-520160412-Elsenz2_-4420170326-2017-03-26 19.48.1220170104-els_1701-11420170104-sw_0317-34

Diesen Beitrag teilen?

65 Replies to “Meine Zwei”

    • Fein… freut mich, wenn sie Dir gefallen, meine Zwei… für mich bedeuten die Beiden viel
      Hab nen schönen Sonntag Nati
      Liebe Grüsse
      Thomas

        • Usselig ist ja ein nettes Adjektiv. Kannte ich gar nicht. Ja es ist usselig 🙂, kalt und windig ist‘s geworden.
          Lass Du Dir es auch gutgehen Nati

        • Ich habe mich schon seit Längerem gefragt, wie ich „usselig“ schreiben soll. Nun weiß ich es. 😉 Aber wenn ich so genau in meine Erinnerung hinein lausche, dann wurde es bei uns zuhause eher wie „öselisch“ ausgesprochen.

            • Ich wuerde es mit nur einem „s“ schreiben. Bei uns zuhause war es ein „weiches s“. Und uebrigens: auch mir, aufgewachsen am Niederrhein in Krefeld, war das Wort gelaeufig – und ist es noch, auch wenn ich hier in Rexas nun keine Gelegenheit habe, es zu benutzen.

                • Wie ich gerade schon zu Thomas geschrieben habe: wir sind aber langsam wirklich auf dem Weg in ein sprachwissenschaftliches Seminar. Hach, das macht Spass! 😀

                    • Und nu? Jetzt sind wir alle auch nicht schlauer, was aber auch egal ist. Ich bin stolz, ein neues Wort gelernt zu haben! 😀

                    • Zu meinem Glueck bin ich aus dem Schuldienst ausgeschieden, bevor die neue Rechtschreibung Pflicht wurde. Und so mache ich mir meine ganz eigene. Na ja, im Wesentlichen bleibe ich bei der alten.
                      Und was „oeselisch“ gegenueber „usselig“ angeht: machen wir es doch wie die ganz „progressiven“ Deutschleher und schreiben wir einfach ohne jede Regel wie wir eben meinen, es zu hoeren. 😀

                    • Ich schreibe auch so wie ich es gelernt habe, die gute alte Rechtschreibung. Und usselig bleibt usselig. 🙂 ( Mein PC zeigt das Wort als falsch an, lach).

                    • Dein PC hat keine Ahnung und meiner macht aus Weather – Theater, auch nicht besser 😀

                    • Da ist mein Handy schlimmer. Da muss ich aufpassen wie ein Fuchs, das macht echt was es will. Also erst gegenlesen sonst wird es lustig.

                    • Ja ja, ist mir gestern schon so gegangen. Bei manchen What’s App’s wunderst Dich dann, warum keine Antwort mehr kommt… gegenlesen, nachdem gesendet wurde ist doof… ich hab’s aber nochmal richtig stellen können… PUH

              • Wäre ja mal ne Idee, das in Texas einzuführen, aber für’s Wetter wirst Du es kaum brauchen, das stimmt wohl

                • Ich muss mal sehen/nachfragen: es gibt hier in Fredericksburg in meinem Bekantenkreis ja auch durchaus erst relativ kuerzlich Eingewanderte, auch aus dem Ruhrgebiet.
                  Und was das Wetter angeht: „oeselisch“ kann es hier im Winter durchaus sein. Wenn wir einmal einen richtigen „Blue Norther“ haben [und das kommt im Winter manchmal mehrmals vor], dann pfeift der aber durch alle Ritzen.

                  • Na dann… the theater today is f***ing oeselisch, oder so…😀
                    Von den Blue-Northern habe ich schon gehört, meine Freunde in Dallas und Umgebung haben mir auch schon davon erzählt…

                    • Ersetze Theater mit Weather – zefix Korrektur 😃
                      Schön, ich hab grad mal geschaut… so viele Kommentare habe ich normalerweise auch nicht auf meine Beiträge… was war das Thema nochmal 😅

                    • Ja, das ist schon ein Wahnsinnskommentarstrang. 😉 Und wenn ich nicht bald abbreche, dann wird es nix mit dem Bericht ueber Iowa. Und essen muss ich auch was. 😉

                    • Abbruch, over and out. Essen fassen, Sir. Sonst wird das nix mit Iowa…

                    • Gegessen habe ich. Satt bin ich zwar nicht, aber was soll’s. Und jetzt geht’s an den Bericht ueber Iowa.

                    • Stress Dich doch nicht… ich bin jetzt erst mal weg…

            • Ich habe im Thesaurus nachgeschaut…

              nasskalt (Wetter) (Hauptform) · fies (ugs., rheinisch)· schäbbig (ugs., rheinisch, ruhrdt.)· schmuddelig (ugs.) · usselig (ugs., ruhrdt.)
              ASSOZIATIONEN:
              nasskaltes Wetter · Novemberwetter · schlechtes Wetter · …

              • Danke für’s Nachschlagen, lieber Thomas. Ich würde aber nach wie vor bei einem „s“ bleiben. Aber bei Umgangssprache und dialektalen Varianten kann es ja auch daran liegen, wo genau der beobachtete Sprecher herkommt. Schon ein paar Kilometer können da ja schon einen Unterschied machen. Vieles aus unserem Linner Plattz.B war ja schon in Krefeld unverstaendlich.
                Ich würde übrigens auch „schäbbig“ mit nur einem „b“ schreiben, denn ich kenne das Wort nur mit einem „langen ä“.
                So, jetzt sind wir aber richtig in einem sprachwissenschaftlichen Seminar, oder?

  1. diese *Zwei* werden dich für immer auf all deinen gedanklichen Reisen begleiten 😉
    ein Zufluchtsort sympolisch auch für den inneren Frieden 😉
    ein liebes Drückerle …
    die zuzaly Namasté

    • Das werden sie wohl ganz bestimmt. Ich war überrascht wie viele Fotos ich von den zwei Bäumen habe und wie oft ich sie in Kommentaren verwendet habe 🌳🌳
      Zuflucht und Ruhepol
      🤗

  2. Ich mache es mal kurz: zauberhafte Bäume, tolle Fotos, schöner Text. Ich fahre fast täglich mit dem Rad den gleichen Rundweg durch die Natur und finde es niemals langweilig. Nun weiß ich auch warum.

    • Danke Dir. Für mich bedeuten die Zwei noch viel mehr… es freut mich sehr, wenn Dir gefällt, was ich gepostet habe

  3. Pingback: Meine Zwei — Thomas hier… | Wellness und Lebensstilberatung C.Döll

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.