Später Gedanke

Später Gedanke

Meiner Unermüdlichkeit
bin ich
auf einmal
so müde
dass mir einfällt
ob du ihrer nicht
schon lange
müde sein mußt

Erich Fried


und noch ein paar Fotos, auf der Suche nach Glücksmomenten…

Die letzte Tomate…
Schöne Blüten am Wegesrand
Winterkartoffeln
Meine Zwei…hmm… und eine ältere Dame, die die Walnüsse aufsammelt
Keine Ahnung, was das ist, aber es wächst bei mir hier an der Steinmauer, flauschige Blätter

20 Replies to “Später Gedanke”

  1. servus Thomas 🙂
    danke für den herbstlichen Spaziergang
    das letzte Bild mit der Pflanze in der Steinmauer scheine ich zu kennen …
    gehört zu einer Mini Nelkenart … blüht auffallend hell- bis dunkelrosa … hatte sie denn dieses Jahr keine Blüten ?
    lg grüß … die zuza

  2. Danke fürs Mitnehmen auf den herbstlichen Spaziergang, es gibt viele kleine Glücksmomente, wenn wir die Augen richtig aufmachen 🙂

    Erich Fried ist auch einer jener, die ich sehr mag. Er war ein toller Mann. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich ihn zweimal treffen konnte und jedesmal tolle Gespräche mit ihm hatte.

    • Danke für’s Begleiten.
      Erich Fried habe ich leider nie getroffen, aber ich habe das von vielen gehört, welch wunderbarer Mensch er war.
      Seine Gedichte sind wunderschön. Dieses Gedicht hat sehr gut gepasst…
      „Dich“ und „Was es ist“ z.B. kann ich auswendig, weil ich sie schon so oft gelesen habe… 😊

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.