Scheu?

Bei meinen Streifzügen durch die weiten und wunderbaren Wälder, unberührte Natur, stand es plötzlich da. Das Reh.

Fast so, als ob es mich anlächeln würde.

Wenn ich an dieses scheue Reh denke, denke ich auch an scheue Menschen, die man allein durch zuviel Nähe erschrecken kann. Behutsam Vertrauen aufbauen und sich nähern, keine ungeschickte und schnelle Bewegung, denn sonst hat man verloren. Das Vertrauen muss aber auch immer wieder erhalten werden… man muss sich die Nähe des scheuen Rehs immer wieder aufs Neue erarbeiten. Manchmal eine neue Erfahrung und Herausforderung, aber immer lohnt es sich, behutsam mit diesem scheuen Wesen umgehen.

Gute Nacht ihr Lieben.

Dir eine besonders gute und erholsame Nacht und ganz liebe Grüße 🌹🤗😘

4 Replies to “Scheu?”

  1. Zu viel Nähe kann auch erdrückende Wirkung haben und …..es dauert erfahrungsgemäß lange wirkliches Vertrauen aufzubauen, was aber ganz schnell wieder zerstört werden kann.
    Einen sehr schönen Schnappschuss zeigst du hier und das scheue Rehchen war bestimmt neugierig ob Gutes von dir rüberkommt lieber Thomas😉
    Liebe Grüße und eine gute Woche wünsche ich dir🌞

    • Das scheue Rehlein hat sich genau angeschaut, was ich da tue. Ich hab ihm gesagt, dass ich nichts Böses im Schilde führe und nur fotografieren will. Dann, so wie ich es empfunden habe, ein Lächeln…
      Dir auch eine wunderbare Woche Hanne 😊

  2. Süß das Rehlein und ein Glücksfall, dass Du es so vor die Kamera bekommen hast. 😊
    Eine schöne Woche für Dich und ganz viel 🍀🍀🍀!
    Liebe Grüße Maren 🤗🍀😘

    • Ich kann wohl ganz gut mit scheuen Rehlein… Dir auch eine schöne Woche, aber wir werden uns ja vor dem Wochenende noch hören?
      Liebe Grüße Tom
      🍀🤗💋

Was denkst Du?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.