Alles wird teurer

Nein, keine Angst, jetzt kommt nicht das große Klagelied, dass das Leben immer teurer wird 😀 obwohl…

Ich war heute bei einem Discounter. Vorbereitet wie ich an solche Dinge rangehe, hatte ich erst einmal verzweifelt meinen Einkaufswagen-Chip gesucht. Leider vergeblich. Aber… man hat ja immer 50 Cent Kleingeld in der Hosentasche.

Eingeparkt, nicht auf einem Frauen-Mutter-Kind-Eltern-Parkplatz, auch nicht auf den Porsche-Cayenne-Hausfrauen-Parkplatz, sondern direkt in der Sonne. Und da vorne in ca. 250m Entfernung mĂŒsste der Eingang sein. Ab zum Einkaufswagen-Parkplatz und zu meinem Erstaunen musste ich feststellen, dass man heute auch erst einen Einkaufswagen bekommt, wenn man eine 1-Euro MĂŒnze parat hat. FrĂŒher war erstens mehr Lametta und zweitens bekam man fĂŒr 50 Cent LeihgebĂŒhr einen solchen Einkaufswagen.

Da ich aber ja genau wusste, was ich wollte, war das eigentlich auch kein Thema, weil ich das auch tragen konnte. MĂ€nner kaufen ja zielgerichtet ein. Eine Auflage fĂŒr meinen Liegestuhl sollte es sein. Ich hatte einen heißen Tipp erhalten. Danke nochmals dafĂŒr an meinen Lieblingsmenschen.

Ich also rein in den Discounter und zielgerichtet zur Non-Food Abteilung. Vorbei an Keksen, na ja so ein paar Haferkekse und gĂŒnstig und vegan sind sie auch noch. Lecker KonfitĂŒre, ach komm, die eine ist eh bald leer. Mitnehmen! Dann an der Obsttheke. Frisches Obst ist wichtig, so ein paar FrĂŒchtchen eingetĂŒtet und weiter, zielgerichtet, na klar. Jetzt kuck mal einer an, die haben feine Smoothie und veganes Essen, das will ich probieren. Ach ja und wenn ich schon mal in der Drogerie-Ecke bin, ein Duschbad brauche ich auch noch. Der Grauburgunder ist auch nicht schlecht und gĂŒnstig, ein FlĂ€schchen mĂŒsste ich noch tragen können.

Erst jetzt ist mir aufgefallen, dass ich nur zwei HĂ€nde habe und die What’s App, die ich bekommen habe, hmm, die wird jetzt wohl nicht beantwortet. Und zack bin ich an den Non-Food SchĂŒtten angekommen, habe meine Auflage gesehen und mich gefragt, wie ich die jetzt auch noch tragen könnte. Allerdings gab es die, die genau fĂŒr meinen Liegestuhl passt nicht mehr… soweit ich das beurteilen konnte. Fachpersonal fragen, aber wo finde ich jemanden?

Einmal komplett durch den Laden, vorbei an Drogerie, Molkereiprodukte, Obst, Knabberzeugs, Backwaren und schon hatte ich jemanden gefunden. Habe dann gefĂŒhlt eine halbe Stunde gewartet, bis sie mit der Hiobsbotschaft zurĂŒck kam, dass es die gewĂŒnschte Auflage nicht mehr gibt. Ich hab die genommen, die eigentlich nicht so wirklich passt. Macht man passend. Eine Ă€ltere Dame fragte mich noch, warum ich keinen Einkaufswagen genommen habe. Ich habe ihr gesagt, dass ich wegen der paar Kleinigkeiten keinen brauche… Mehr möchte ich Euch ersparen, auch nicht, wie ich gekĂ€mpft habe. Aber die gute Nachricht: ich habe alles heile zur Kasse geschafft, aufs Band gelegt und bezahlt. Das Problem ist allerdings nur, dass die beim Discounter gar kein solches Band mehr haben, wo die Ware dann nach dem Scannen landet, musste also wĂ€hrend des Bezahlvorgangs schon wieder ein paar meiner SchnĂ€ppchen auf den Arm nehmen. Jonglage vom Feinsten, ich scheine da gar nicht so unbegabt zu sein. Die nette Dame an der Kasse erkundigte sich, warum ich keinen Einkaufswagen genommen habe. Ich habe die Frage ĂŒberhört.

Nochmal ne gute Nachricht: alles zum Auto ohne irgendwas zu verlieren, also nicht, dass ich wĂŒsste…

Und noch eine: die Auflage ist Klasse, sitze gerade auf meiner Terrasse, geniesse den auf dem Prospekt angepriesenen Sitzkomfort und den Grauburgunder, gut gekĂŒhlt…

Einen schönen Samstag Abend Euch und ein wunderbares Wochenende…

 

 

27 Replies to “Alles wird teurer”

  1. Nein, ich frage dich nicht, warum du nicht einen Einkaufsw……
    Aber ich frage mich, warum du nicht einfach einen Karton aus einem Regal genommen hast…..wĂ€re bestimmt stressfreier gewesen…..grins…
    *undjetztschnellduckundwech*

  2. Beim Discounter hol ich mir immer einen Karton Ich liebe das, dass sie alles im Karton lassen, da brauch ich nie einen Einkaufswagen…

      • Wir machen das staendig. Irgendeine Kiste findet sich immer, die leer oder fast leer ist. Einfacher geht es fuer mich nicht. Wir haben in meinem Business-Kurs mal besprochen, wie „billig“ das oft empfunden wir, dass das alles in Kisten bleibt (spart Zeit zum Ausraeumen und damit Personal) abe rfuer mich ist das ein Riesenplus gegenueber normalen Supermaerkten, denn ich muss nie eine Tuete dabei haben oder kaufen.

  3. ach, wer kennt das nicht ;-), witzig, trotzdem 😉
    Inzwischen habe ich am SchlĂŒsselbund so einen Chip, damit mir das beschriebene nicht mehr passiert. Denn damit kenne ich mich aus, leider …

Was denkst Du?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.