London 2

Sechs Tage in dieser vielschichtigen, pulsierenden und interessanten Stadt. Gestern Nachmittag-Abend hatte ich dann auch noch ein wenig Zeit um Ecken zu erkunden, die ich noch nicht kannte. Die Docklands, wo ja auch mein Hotel war, mein Startpunkt…

Wollt ihr mich begleiten? Ich hoffe, ich kann etwas von meinen Eindrücken wiedergeben…

„Returning To Embrace“ – Rückkehr zur Umarmung, eine wunderbare Skulptur und ein wunderschönes Motto, oder? Virtuell halte ich Dich jetzt ganz fest 🤗😘

Die Docklands entstanden auf dem Grund des ehemaligen Hafens von London, der im Zeitalter der Containerschiffe zu klein wurde und verfiel. Seit ca. 20 Jahren wird hier gebaut, immer noch kommen neue Hochhäuser dazu. Heute kommen jeden Tag über 100.000 Menschen hierhin zum Arbeiten. Die großen weltweit operierenden Banken, Wirtschaftsberater haben hier großartige Gebäude errichtet.

Dann am Abend noch in die „City Of London“ – ein paar Nightshots auf dem Weg zum Restaurant.

Und heute auf dem Weg zum Flughafen…

Finally… London Heathrow (HTR) Terminal 2 „The Queens Terminal“

Wer noch mehr Fotos von London anschauen möchte… HIER

Einen schönen Abend Euch und einen wunderbaren Start in das Wochenende.

Dir noch einen erfolgreichen Abend, jetzt wieder etwas näher bei Dir – halbiert. ❤️

Vielleicht noch ein Song, der mich die Woche über begleitet hat…

 

6 Replies to “London 2”

  1. … leider konnte ich meinen Kommentar nicht loswerden – nach dem neuen Verfahren muss ich mich jedes mal neu einloggen – futschikato – wech war er — 🙁 – die zuza

  2. Danke Tom.
    Das „neue“ London… kalt, steril, seelenlos.
    Wie gut, dass du wenigstens ein paar Bilder des wahren London postest.
    Ich mag diese Glaskästen nicht.
    Sie erzählen keine Geschichten.
    Die dort hineingehen, sind Karawanenhirten. Sie ziehen überall dorthin, wo ihre Kamele sie hinführen. Oder andersrum?
    Nach dem Brexit wird das neue, tote London noch toter werden.
    Die Karawane der Schnösel wird weiterziehen.
    Und leider werden die wenigsten von ihnen den wahren Kern dieser fantastischen Stadt nie auch nur erahnt haben.
    Schade…
    Hoffe, du kamst gut nach Hause.
    Alles Liebe
    C 😘

    • Das alte London gefällt mir auch besser. Aber wenn man sich in den Docklands genauer umschaut, sind die alten Lagerhallen rund um die sog. Blood Alley ja noch erhalten und restauriert worden. Zum Teil gibt es ja auch die Wohnungen der Dockarbeiter noch. Die Glaskästen und das Finanzzentrum London, ja, es könnte sich ändern… das alte, historische und das London, was ich so liebe, wird bleiben. Notting Hill oder Covent Garden…

Was denkst Du?