Aufgeben? Gibt’s nicht!

Für eine Überzeugung, für die es sich lohnt, für einen Menschen, den man liebt, muss man kämpfen. Meine Meinung.

Oftmals ist der Weg steinig, steil und unbequem, oft werden Euch Menschen im Weg stehen, die nicht verstehen, warum ihr, wie sie meinen, anders seid und nicht nach dem Prinzip lebt „das hat man schon immer so gemacht“ oder „mach Dir’s doch nicht so schwer…“

Macht einfach das, was sich richtig und gut anfühlt!

Aufgeben gehört zu dieser Einstellung da genauso wenig dazu wie das Jammern.

Mich hat’s schon ein paar Mal auf den harten Boden gehauen, die Wunden trage ich heute wie Trophäen, aber wie sagt ein Sprichwort: „Du musst nur einmal mehr aufstehen, wie Du hingefallen bist.“ Für mich hat es sich immer gelohnt, wieder aufzustehen, zum Teil auch wieder von unten zu beginnen, aber im Gegensatz zu Jemandem der das nie mitgemacht hat, weiß ich wie es unten aussieht und wie schnell das gehen kann mit dem Fallen!

Die Freude Euer Ziel zu erreichen, das erreicht zu haben, was ihr wolltet, nimmt Euch keiner… Euer Glück nimmt Euch keiner! Neid haltet ihr aber sowas von locker aus!

Für was kämpft ihr?

Für wen?

Wer sind Eure Mitstreiter?

Ich wünsche Euch viel Erfolg, Kraft und Durchhaltevermögen bei Euren Kämpfen und einen schönen Sonntag Abend.

Den schönen Flug hatte ich 😘 Danke Dir ❣️

Liebe Grüße aus, ja ich bin schon wieder unterwegs… Amsterdam diese Woche

Und ohne Fotos geht ja auch nichts…

Anflug auf AMS:


Und noch einen Song?

Und ein paar Eindrücke von meinem kleinen Spaziergang…

Ich denke, da wird es noch mehr Fotos geben 😉

39 Replies to “Aufgeben? Gibt’s nicht!”

  1. Ich habe schon gekämpft und nicht aufgegeben (Brustkrebs).
    Ich habe auch schon gekämpft und aufgegeben (Familie).
    Beides gehört zum Leben, aus beidem lernt man!

    Deine Zeilen erinnern mich an Stan Wawrinkas Tattoo auf seinen Unterarm:
    „Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.“

    Schönen Abend!
    Antje

  2. Lieber Thomas,
    dein Beitrag spricht mir aus der Seele und obwohl – oder vielleicht weil? – ich so denke und fühle, tut es sehr gut eine Bestätigung und damit Rückenstärkung zu erfahren. Ebenso, wie einen kleinen Schubs, auf diesem Weg weiter zu gehen, in Zeiten wo Bequemlichkeit oder Trägheit scheinbar verlockend herüber winkt.
    Ich/wir danke/n für diesen Beitrag.
    Einen schöne Zeit in Amsterdam und liebe Grüße zu dir.
    „Benita“

  3. „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren“.
    Sehr schön und so wahr was du hier schreibst Thomas, was auch ich aus immer wieder eigenen Erfahrungen nur bestätigen kann.
    Liebe Grüße und guts Nächtle in Amsterdam🍀

  4. Ich hab auch schon einige Kämpfe gekämpft, gestern war einer davon erst Thema auf meinen Blog. Aber Du weißt das und hast mir oft genug irgendwie zur Seite gestanden.
    Eigentlich kämpfe ich mich immer irgendwie durch das Leben und es hat sich auch für mich gelohnt…😉
    Trotzdem so ein Kampf allein ist schwer, zu zweit ist es einfach leichter. 😉😘 ❤️

  5. Wunderschöne Bilder und sehr bewegende Worte. Du hast völlig Recht, Aufgeben ist keine Option. So kämpfe ich mich auch schon sehr lange voran, falle, stehe auf und mache weiter. Mein großer Kampf ist die Selbstverwirklichung, die mit vielen kleineren Kämpfen verbunden ist. Im Moment vor allem mit der Selbstständigkeit 😉 Alles nicht so einfach, aber ich bleibe dran! Und hier und da finden sich ja auch Wegbegleiter und Mitkämpfende 🙂 Wünsche dir eine gute Zeit in Amsterdam!

  6. Hoffentlich kommen noch mehr Fotos als Appetitanreger für Amsterdam. Wir hatten’s letztes Jahr (mal wieder) konkret vor, aber einmal mehr aufgeschoben!
    Wünsche Dir eine gute Zeit dort!

  7. Wir alle werden wohl immer wieder harten Prüfungen unterzogen. So manche finden wir ungerecht. Dann fragen wir: warum ich?
    Irgendwann kommt der Zeitpunkt, da begreift man, dass man aus jedem Tiefschlag etwas gelernt hat.
    Ich glaube, so entsteht die Weisheit. 😉
    Du hast das toll beschrieben – danke dafür.

    Liebe Grüße aus der Nähe von Meißen
    Sylvia

    • Danke erstmal für Deinen Kommentar. Ich habe schon einiges bei Dir gelesen und wenn Dir gefällt, was ich da zusammentippsel, freue ich mich.
      Für irgendwas wird es schon gut sein, dachte ich mir oft… und ja, es war oft so.
      Liebe Grüße heute aus Marburg
      Thomas

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.