Fuchs und Hase

Eine Fabel?

Da trafen sich der Fuchs und der Hase.

Der Hase ängstlich und zurückhaltend und Respekt vor dem schlauen Fuchs, immer mit der Angst der Fuchs würde das Häschen fressen wollen. Der Hase immer bereit, flüchten zu können. Erfahrung mit den Füchsen und Wölfen gesammelt. Immer mit einem blauen Auge davon gekommen.

Dabei fand der Fuchs den Hasen interessant, so anders, verletzlich, so hübsch mit seinem weichen Fell. Der Hase brauchte lange, um dem Fuchs vertrauen zu können, der Fuchs musste sich in Geduld üben.

So viele Unterschiede…

Sie trafen sich immer wieder und der Hase lernte, dem Fuchs zu vertrauen. Der Fuchs lernte, sich so zu verhalten, dass er dem Häschen keine Angst macht. Ungestüm, manchmal fordernd, wild – eine besondere Herausforderung für den Fuchs. Er fand aber Gefallen daran und der Hase fühlte sich immer wohler in Gesellschaft des Fuchses. Lernte, seinen Schutz, die Ruhe und die Geborgenheit zu genießen. Der Fuchs lernte auch vieles…

Die Zeiten, in denen die Urängste des Hasen in ihm aufkamen, die Zeiten in denen der Fuchs seine Überlegenheit zur Schau stellte wurden immer seltener.

Heute können sie sich es nicht mehr vorstellen, wie es ohne den Anderen gehen soll.

22 Replies to “Fuchs und Hase”

  1. Eine wunderschöne Fabel, oder doch keine Fabel ?¿😎
    Jedenfalls fast zu schön um wahr zu sein, aber wer weiß das schon….
    Liebs Grüße und noch einen schönen Abend wünsche ich dir🍀

Was denkst Du?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.