Rückblick

Ich habe mich die letzten Tage durch ein paar Fernsehsender gezappt. Etwas, was ich die letzten Wochen und Monate ganz bewusst vermieden habe und jetzt weiss ich auch wieder warum. Das, was einem da geboten wird, es ist, freundlich gesagt, bemerkenswert.

Das Schöne an den ganzen Sendungen ist ja, dass man auf den privaten und auch mittlerweile auf den öffentlich-rechtlichen Sendern mit sogenannten Verbraucherinformationen auf die Zielgruppe hingewiesen wird. Vom Schmerzgel bei knarrenden Gelenken, über Harndrang-Verhinderern und Einschlafhilfen (abgesehen vom laufenden Programm) bis zu „Hab mehr Spaß im Bett“-Spielzeugen wird einem da so ziemlich alles geboten. Alle 10 Sekunden verliebt such auch einer über Internetportale, finden sich tausende von Singles, aber nur die mit Niveau und Akademiker und alle 7min Ver-Barshipped sich einer in sein Pils, welches auch noch den Regenwald rettet. Ich weiss jetzt auch, mit welchem Sekt der Jahreswechsel besonders gut gelingt.

Wenn man dann die Sendungen zwischen der Werbung schaut, wird einem bewusst, wie wenig man von der realen Welt da draußen mitbekommt. Irgendwelche Lombardis, die erst geschockt sind, dann traurig und sich jetzt für wohl relativ gute Bezahlung einen Rosenkrieg liefern. Was bei Königs alles so los ist, die waren in Kanada… hmm, wäre ich jetzt auch gerne. Die Filme an Weihnachten… Armageddon, Independence Day, Stirb langsam 1-18, das Schweigen der Lämmer, alles, was uns auf die besinnliche Zeit einstimmt. Selbst der Tatort am 1. Weihnachtsfeiertag passte da wohl dazu. Wenn sich dann einer noch bei Horror-Schwiegermutter oder so, seine Frau raussucht, wünscht man sich ganz schnell die Werbung zurück. An den Gewinnspielen, die immer wieder angeboten werden, konnte ich nicht teilnehmen, weil ich partout nicht auf die Lösung kam.

Dann gibt es aber noch so Filme, die irgendwie als Patzer anzusehen sind: Der kleine Lord, Sissi, Traumschiff und so Pilcher Verfilmungen… die machen doch die ganze Stimmung kaputt. Worüber ich mich aber jedes Jahr freue ist Loriots Klassiker „Weihnachen bei Hoppenstedts“.

Ja und dann gibt es auf jedem Format und mehrmals am Tag die wunderbaren Rückblicke auf das vergangene Jahr. Und weil es sich wohl so gehört, hier ist meiner…

IMG_5975Januar:

Ich entschliesse mich meine Gedanken auf einen Blog zu stellen. Keine Ahnung, wie das gehen sollte, aber einfach mal los damit. Mein erster Beitrag waren meine: Aphorismen und Weisheiten.  Auch habe ich im Januar ein paar meiner Lieblingsfotos gepostet, ein Beitrag, den ich zu Beginn immer wieder upgedatet habe… Ich habe mich an Themen herangetastet… Ein Thema, was mich seit vielen Jahren beschäftigt, die Psychologie „Menschentypen“ und ein wenig über mich Vegan – na und?

 

2016-02-07 13.32.34

Februar:

Fasching in meiner alten Heimat im Schwarzwald

Und unsere Branchenmesse ISE in Amsterdam

 

 

 

 

LondonE (1189 von 353)März:

Kaum Zeit, um Beiträge zu schreiben, viel unterwegs, mit meinem Team auf der CeBit, auch mal schauen, wie was, ankommt, was ich im Januar und Februar so gepostet habe. Ich bin Ende März nach London gereist

 

 

 

LondonE (1325 von 353)

April:

London, Hamburg, mein erster Spaziergang von dem ich berichte… und ein Update meiner Lieblingsfotos

Erstmals über 100 Besucher in einem Monat. Die Fotos gefallen, was ich zusammentippsel offensichtlich auch, ich freue mich über viele neue Follower.

udo_-46-2Mai:

Tanz in den Mai… Meine Liebe zur Musik, Udo in Stuttgart, Songtexte, Tanzen – ich lerne Dich kennen…

Fußball, ja, das war ja auch noch so ein Thema. Das erste Mal versuche ich mich in einer eigenen Betrachtung zu einem Thema, was mir eher fremd ist – Fußball

enlight1-1Juni:

Erstmals über 1.000 Aufrufe, neue Follower… Motivation genug, weiterzumachen

Online-Offline – eine Betrachtung unserer Kommunikation, Las Vegas, Udo in Frankfurt, Abendrunde 2 und ein kleiner Dank an alle Freunde hier

img_8208Juli:

Ja, ich hab Gefallen daran gefunden, mit Euch zu teilen, was ich so erlebe. 25 neue Beiträge im Juli.

Ich war in Montreux, in Berlin, in Hamburg, habe „Wege“ verfasst, ein Beitrag über Frauen, Rückspiegel, habe mich der Herausforderung gestellt, etwas über Tattoos zu schreiben und begonnen eine Kurzgeschichte zu schreiben „Alles anders„, die auf 12 Teile ausgebaut wurde und andere…

 

enlight1-2August:

Jeden Tag ein Beitrag, ja, am Ende waren es 30 Beiträge, die ich im August gepostet habe. Mein erstes Gedicht, Fortsetzung von „Alles anders“ – hier die Übersicht aller Beiträge vom August.

 

 

 

 

img_2220September: 

Mein aktivster Monat bislang, hatte ich ja auch Urlaub und ich habe so viel positives Feedback erhalten und es machte mir so viel Freude, mich mit Euch auszutauschen.

Österreich, Las Vegas privat, Gedichte, Musik… hier alles

2016-12-28-09-45-49Oktober – Dezember:

Viele, viele Beiträge, die ich verfasst habe, viele Impressionen, die ich mit Euch teilen dufte. Awards zu denen ich nominiert wurde.

Oktober – NovemberDezember

 

 


An dieser Stelle einfach mal ein ganz großes Dankeschön an Euch alle… ich bleibe dabei – versprochen.

Eigentlich traue ich ja auch nur Statistiken, die ich selber fälsche, aber da man am Jahresende ja auch etwas Statistik betreibt, eine auf die ich nicht stolzer sein könnte.

 

Durch die Schreiberei hier habe ich einen ganz besonderen Menschen kennengelernt, dafür bin ich mehr als dankbar. Ganz liebe Grüße über den Teich nach Kanada, guten Rutsch Euch morgen und komm bitte gesund und sicher wieder zurück. 🇨🇦❣️


Und für alle, die bei mir waren, wie es mir gut ging, für alle, die bei mir waren, wie es mir schlecht ging und für Dich!

 

Es geht nicht immer geradeaus
Manchmal geht es auch nach unten
Und das wonach du suchst
Hast du noch immer nicht gefunden

Die Jahre ziehen im Flug an dir vorbei
Die Last auf deinen Schultern, schwer wie Blei
Jeden Morgen stehst du auf
Und kippst den Kaffee runter
Deine Träume aufgebraucht
Und du glaubst nicht mehr an Wunder

Mit Vollgas knapp am Glück vorbeigerauscht
Was dich runterzieht
Ey, ich zieh dich wieder rauf

Ich trag dich durch
Die schweren Zeiten
So wie ein Schatten
Werd ich dich begleiten
Ich werd dich begleiten
Denn es ist nie zu spät
Um nochmal durchzustarten
Wo hinter all den schwarzen Wolken
Wieder gute Zeiten warten

Stell die Uhr nochmal auf null
Lass uns neue Lieder singen
So wie zwei Helikopter
Schweben wir über den Dingen
Und was da unten los ist, ist egal
Wir finden einen Weg so wie jedes Mal

Ich trag dich durch
Die schweren Zeiten
So wie ein Schatten
Werd ich dich begleiten
Ich werd dich begleiten
Denn es ist nie zu spät
Um nochmal durchzustarten
Wo hinter all den schwarzen Wolken
Wieder gute Zeiten warten
Wieder geile Zeiten warten

Ey, lass zusammenhalten
Dann kommt die Sonne durch
Wir sind doch Lichtgestalten
Ey, das weißt du doch
Ich trag dich durch
Die schweren Zeiten
So wie ein Schatten
Werd ich dich begleiten
Ich werd dich begleiten
Denn es ist nie zu spät
Um nochmal durchzustarten
Wo hinter all den schwarzen Wolken
Wieder gute Zeiten warten

Wieder geile Zeiten warten
Wieder gute Zeiten warten

20 Replies to “Rückblick”

    • Dankeschön. Ich kann nur sagen, ich bin beeindruckt, wie viel Wertschätzung ich erfahren habe… neue Freunde gefunden habe, die so wie ich Freude am Schreiben haben.

      Ich wünsche Dir auch einen guten Rutsch und ein wunderbares 2017…

  1. Wunderschön dein Jahresrückblick:-)Vielen dank dir für den Einblick. Ich wünsche dir nochmal ein Frohes Neues und alles Liebe für das kommende Jahr:-)
    Liebe Grüße
    Mia

    • Danke Mia. Schön, dass es Dir gefällt, was ich da so zusammengestellt habe.
      Auch für Dich nochmal einen wunderbaren Rutsch ins Neue Jahr und alles Gute und meine herzlichsten Wünsche für 2017.
      Wir lesen uns…
      Liebe Grüsse
      Thomas

  2. Vielen Dank Thomas, der beste Jahresrückblick, den es bisher gab, wer braucht da noch Fernsehen?
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch und ein wundervolles nächstes Jahr mit viel Liebe und nur schönen Ereignissen, komme gut rüber. 🙂

  3. Ein schöner Rückblick und wenn ich darüber nachdenke, es war schon ein ganz besonders Jahr in jeder Hinsicht. Deine Beiträge lesen sich immer gut…, bis auf paar Ausnahmen. 😉😊 Kein Kommentar. 😎 Komme gut in das Neue Jahr. Der Rest auf WA. Liebe Grüße Luckyfree, Deine Maren. 😉😊❣

  4. So, ich bin jetzt mal da. Dein letzter geschriebener Eintrag 2016 ist also mein erster gelesener in 2016 hier. Mach das nicht kaputt und poste heute noch was, Freundchen!^^

    Ich schaue seit Jahren nicht mehr fern. Aus oben genannten Gründen. 🙂

  5. servus dir Thomas …
    … bin ganz schön verschwitzt 😉 … laufe unzähligen Beiträgen hinterher … zumindest bin ich ein viertel Jahr zurück – was Neujahrsgrüße und der Jahresrückblick so an sich haben … geilo von dir geschrieben … bist halt ein genialer Rabe der auf dem Ast sitzt … da kommt Herr Fuchs mit seiner Schlauheit ned mit 🙂 der lief nämlich dem Jäger schon vor die Flinte …
    sonnige Märzgrüße 😀 von zuzaly
    wünsche euch beiden noch eine schöne Zeit in GB …

Was denkst Du?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.