Etwas Kunst

Letzte Woche in meinem Hotel in Berlin fotografiert. Kenne den Künstler leider nicht und habe mir dummerweise den Namen nicht merken können.

Ich stand aber vor der Skulptur und habe darüber nachgedacht, wie er diesen blauen Vogel in Händen hält. Seine Mimik…

Eine Taube?

Was empfindet ihr beim Betrachten dieser Skulptur? Wie würdet ihr das Kunstwerk benennen?

Würde mich interessieren…


Freue mich über Eure Meinung und Empfindung und wünsche einen wunderbaren Sonntag Abend.

❤️-liche Grüße ins wunderschöne Lausitzer Seenland.

15 Replies to “Etwas Kunst”

  1. Hallo Thomas,
    was mir spontan dazu ein- und auffällt, ist der sehnsuchtsvolle Blick in die Ferne. Die ebenso blauen Augen, wie das Blau des Vogels. Dazu habe ich jetzt mehrere Assoziationen. Der Vogel, so es eine Taube ist, kann für Frieden stehen. Das wäre dann aber eine weiße Taube. Das Blau jedoch erinnert mich an die blaue Blume der Romantik, die wieder zur Augenfarbe und diesem entrückten Blick passt.
    Nun lässt sich anhand dessen die Frage stellen: „Ist Frieden (ich erweitere auf Weltfrieden) eine romantische Vorstellung?“ Klar ist mir auch nicht, ob er den Vogel festhält bzw. zurückhält wegzufliegen oder streichelt.

    … einfach so vor mich hin assoziiert!

    Wiewohl der Blick nichts aggressives hat, strahlt die Figur eine Beklemmung für mich aus. Vielleicht ist es die Leere des Blickes, schon durch die fehlenden Pupillen. Es wirkt, wie die Augen eines Blinden. Kombiniert mit den zuvor assoziierten Gedanken zu (Welt)Frieden. Sehr beklemmend sogar! Es ist eine Doppelbotschaft. Ein irgendwie friedlicher Blick mit aggressiver Botschaft. Vielleicht liegt auch eine Verzweiflung im Gesichtsausdruck?

    Das fällt mir dazu ein. Titel oder Namen will ich dem Werk keinen geben.

    Danke für die Anregung. 😊
    Auch dir einen wunderschönen Abend und liebe Grüße 🌟 💫 ✨
    „Benita“

    • Ich bin eher ratlos davor gestanden, der Vogel, ja, ich denke, es ist eine Taube, schien tot zu sein, aber er hielt den Vogel eher beschützend in seiner Hand. Der Ausdruck des Manns erschien mir auch eher ratlos, hilfesuchend vielleicht.
      Danke für Deine Interpretation…
      Liebe Grüsse
      Thomas

  2. Danke für die Grüße Tom. ❣️ Also ich kenne dieses Kunstwerk nicht, spontan würde ich unsere geschädigte Umwelt damit in Verbindung bringen. Ich sehe einen Mann in schwarz, wenn ich genau hinsehe, erkenne ich mit meinen Augen, er steckt bis zum Hals in Ölschlamm. Vielleicht hat er die Taube symbolisch vor einer Umweltkatastrophe bewahrt. Muss nicht sein, aber für mich ist es eine Art Hinweis auf den Artenschutz und den Umgang mit der Natur. Vielleicht geht aber auch gerade meine Fantasie mit mir durch…
    😉 Liebe Grüße Maren

  3. Tot… Ich denke einfach an den Tod, die Vergänglichkeit allen Lebens, die Hoffnungslosigkeit in seinem Blick, anklagend und doch nach oben gerichtet, als warte er auf ein Wunder.

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.