Mein Blog, das bin ich

Die meisten hier kennen mich ja als den „Glücksmomente-Sammler“, der, der Musikvideos postet, die seine Stimmung wiederspiegeln. Einer der jetzt auch noch Gedichte schreibt, die das ausdrücken, wie es ihm gerade geht. Manchmal auch kleine Geschichten, die das Leben schrieb. Ironie und Spaß ist da oft dabei.

Die letzten Tage waren nicht so einfach für mich. Verbrachte zu viel Zeit zuhause, vielleicht auch zu viel Zeit um Nachzudenken. Die Ergebnisse habt ihr gesehen und zum Teil auch kommentiert. Einige haben diese Seite von mir nicht gekannt, waren überrascht. Aber gehört es nicht auch dazu, wenn ich in meinem Blog über mich schreibe?

Für manche ist der Blog vielleicht eine Spielwiese, ein Ort, um sich hinter einer Maske zu verstecken. Für mich nicht. Mein Blog, das bin ich! Ich teile mit Euch vieles, zu viel?

Ich wollte und will niemanden verletzen und mein letzter Beitrag „Das letzte Kapitel“ hat dies dennoch getan, wofür ich mich entschuldige. Ich habe die letzte Seite dieses Buchs nicht gelesen, habe dieses Buch in das Regal zurückgestellt.

Ein neues Buch, ein neues Kapitel beginnen? Nein! Dieses Buch ist zu spannend, es bedeutet mir zu viel. Ich denke, es gibt sogar einen zweiten Teil, der allerdings noch nicht geschrieben ist. Das braucht Zeit, die ich mir nehme, die ich Dir schenken will.

Verzeiht, wenn ich mich die nächsten Tage ein wenig rar mache.

Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren, glücklichen Wochenstart und viele Glücksmomente 😉

Lucky Moments!

56 Replies to “Mein Blog, das bin ich”

  1. Guten Morgen,
    Sehr offen Thomas,
    das finde ich sehr wichtig.
    Dein Blog ist authentisch.. Und ich finde ihn gut so! Mach weiter so 🙂
    Und wenn er jemanden verletzt, dann war das sicher nicht in deiner Absicht.

    LG Jacky

  2. Lieber Thomas,
    viel Zeit bedeutet immer viel nachdenken. Kenne ich zur Genüge ebenso.
    Das Leben besteht nur leider nicht immer aus Glücksmomenten. Die weniger schönen Momente lassen uns jedoch dazu lernen. Und wenn man es recht bedenkt, kann man auch etwas Schönes in den weniger schönen Dingen entdecken.
    In diesem Sinne wünsche ich dir eine gute Zeit, um wieder in deine Mitte zu kommen.
    Herzliche Grüße
    Ulrike

  3. Mir gefällt nicht, dass du anderen Bloggern unterstellst, sie könnten eine Maske tragen. Es ist einzig die Entscheidung der betreffenden Person, was sie zeigt.

  4. Bevor ich endlich meinen lang ersehnten Urlaub antrete noch ganz kurz ein Zitat, das mir dazu spontan einfiel
    „Verändere dich nie um jemandem zu gefallen…. denn wer dich nicht mag wie du bist, der hat dich anders auch nicht verdient! “ Bleib also wie du bist und gönne dir die Zeit für vielleicht einfach auch einfach mal befreiendes Durchatmen!😉
    Liebs Grüßle und bis denne wieder🌞

    • Da wünsche ich Dir mal in jedem Fall einen schönen Urlaub. Danke Dir für Deine Worte. Mir fällt das von Udo „Plan B“ ein…
      Keine Sorge, ich lass mich nicht verbiegen.
      Liebs Grüßle zurück, bis denne
      Thomas

  5. Ich kennen deinen Blog noch nicht so lange, lese ihn erst seit Kurzem. Ich habe dich hier auch als Menschen kennen gelernt, mit Blick auf das Gelingende im Leben, jemand, der gute Gedanken teilt. Nun war zu spüren, da ist etwas, das dir nahe geht, das noch rund gemacht werden möchte, Ich finde, das eine schließt das andere nicht aus. Es kann nicht immer nur Leuchtend sein. In allen Farben, die das Leben schenkt, wohnt viel und etwas von uns. Für mich ist das kein Gegensatz, sondern schlicht das Leben in seiner Víelfalt, Das wunderbare Leben.

    • Das ist wohl so, ja. Danke für Deine Worte. Ich werde auch wieder von Gelingen, Spaß und Glücksmomenten berichten… einen hatte ich gestern Abend schon.
      Liebe Grüsse
      Thomas

  6. Das Leben hat gute Zeiten und schlechte Zeiten, alles gehört dazu und niemand muss lachen, wenn ihm zum weinen ist.
    Komme trotzdem gut durch die Woche.

  7. Es gibt doch solch schöne Sprüche, wie zum Beispiel der hier auf meiner Kaffeetasse: „Ohne Dich ist alles doof“, also bleib nicht so lange weg vom Blog, heißt max. einen Tag. 😊😉 LG Maren 🍀🙋

  8. Das ging mir auch durch den Kopf, daß jeder für sich selbst entscheiden muß, wieviel er / sie hier im WWW preisgibt. Ich mag z.B. nicht alles hier öffentlich machen. Manche Dinge erzähle ich nur Freunden und da soll nicht die ganze Welt dran teilhaben 😉 Aber wie du sagst: man kann wiederum selbst entscheiden, wem man folgt und wem nicht. Man kann es nur nicht von anderen erwarten. – Für die andere Geschichte wünsche ich dir alles Gute ! Mein Tip: versuch loszulassen, dann lösen sich die Probleme oft von ganz selbst, auch wenn das Loslassen nicht leichtfällt ! Je mehr man etwas unbedingt herbeiführen möchte, um so weniger klappt es. Jaja, schlaue Reden… Wie auch immer. Ich hoffe, du findest deinen Weg !!

    • Weisst Du, ich entscheide auch selbst, was ich schreibe oder nicht. Viele Dinge sind persönlich und auch nur Freunden bekannt. Aber das, was ich hier verrate, das bin ich!
      Ich habe schon Beiträge auf Blogs gelesen, die sich widersprechen, die einfach nicht authentisch waren. Das meinte ich mit Spielwiese…
      Ich hab da für mich so ein paar Qualitätsrichtlinien definiert, ok?
      Ich wollte ja auch niemanden angreifen, nicht falsch verstehen bitte…

      Die andere Geschichte… Erzwingen kann und darf man gar nichts, man muss zuhören, die richtigen und wichtigen Informationen haben und vor allem verstehen!
      Ich danke Dir für Dein Feedback und Deine Wünsche!
      LG
      Thomas

  9. Ups ich glaube nicht dass du jemanden weh getan hast mit dem letzten Blog.Ehrlich werd am längsten.Ich schreibe auch aus dem Mittelpunkt meiner Selbst.Nix Maske …..☺komm schnell wieder Ddddduuuu daaaaa

  10. Ich hatte nie das Gefühl, dass du Jemanden verletzt oder verletzten willst – und ich wär da eine gute Kandidatin dafür.🙂
    Mag es sehr, wenn ein Blogger auch mal einfliessen lässt, wenn es ihm nicht gut geht. Ich bewunder Blogs, die sich thematisch wirklich nur an ein Thema halten – Pflanzen, Sex, BDSM, Tiere, Familie was auch immer… aber für mich ist das nichts. Ich mag die Vielfalt des Lebens und ich bestehe selbst aus so vielen Persönlichkeiten/Facetten, dass ich die von anderen auch gern lesen möchte.
    ‘Bleib so offen und entscheide gut, was du der Öffentlichkeit mitteilen möchtest – Internet vergisst nie (in der Hinsicht bin ich vielleicht auch manchmal zu naiv, aber was solls).
    Und ja, manche Blogs sind so… so…. ohne das jetzt bewerten zu wollen… so aufgeräumt und ordentlich… Das macht nur neidisch. *smile*
    gute Nacht, schlaf schön und träume schöne Glücksmomente
    kitty

    • Mein Blog hält sich gewissermassen auch nur an ein Thema. ICH… Ich verspreche Dir, so offen zu bleiben. Das, was ich schreibe, ist nicht alles, was ich preisgebe, preisgeben will… aber ich versuche eben einiges von mir niederzuschreiben, was mich ausmacht. Einige Reaktionen habe ich ja ausgelöst mit diesem Beitrag.
      Aber schön, dass Du von mir denkst. Danke.

      Und Du… Mach Dir keine Sorgen, Du kämpfst so und es wird sich auszahlen.
      Ich wünsche Dir auch eine Gute Nacht, Glücksmomente inbegriffen.

      LG
      Tom

      • Guten Morgen lieber Tom,
        nur weil man so kämpft, heisst das nicht, dass man das gewinnt, wofür man gekämpft hat. Manchmal bekommt man was anderes… aber das weiss man vorher nicht… Ist vielleicht auch gut so.
        Und ja, ich finds gut, wie du deinen Blog führst und wie du bist. Bleib so!
        Ich gebe auch nicht alles preis, aber habe in der Vergangenheit gemerkt, dass manches doch nicht so gut ist, der Öffentlichkeit zu zeigen. Es macht verletzlich…
        liebe Grüsse und einen schönen Tag mit Glücksmomenten
        kitty

        • Guten Morgen liebe kitty,

          Es ist ja immer die Frage, für was man kämpft. Es muss sich lohnen, das Ergebnis ist oft unklar, aber man würde es sicher bereuen, nicht alles getan zu haben.
          Schön, dass Dir mein Blog gefällt.
          Alles weiß der Blog auch nicht 😉
          Ich wünsche Dir auch einen wunderbaren Tag und ganz viele Glücksmomente.
          Liebe Grüsse
          Tom

  11. Ich kann dich so gut verstehen und ich finde, dass es gerade einen Blog ausmacht !
    Persönlichkeit ! Dein Blog hat da eine große Ähnlichkeit mit meinen, denn hinter jeden meiner Texte, stehen all meine Gefühle und meine Seele.

    Wir teilen praktisch das intimste mit komplett fremden Menschen und lassen sie an dem teilhaben. Wir erzeugen Gefühle und stehen dazu, Wir zu sein.

    Bleib wie du bist und mach das was du für richtig hältst.

    Ganz liebe Grüße !

Was denkst Du?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.