Meeting mit ISH

Inspiriert von sweetkoffie


In meinem privaten Kalender stand heute früh, Meeting mit ISH, das war ein Termin, der vor über einem Jahr eingestellt wurde. Ich kam nicht drauf, was ISH bedeuten sollte, Ines, Isabel, Ina… ich hatte keine Ahnung.

Geht es Euch auch manchmal so? Doofe Abkürzungen und dann weiss man nicht mehr was die zwei, drei Buchstaben bedeuten sollen… Na ja, egal, dachte ich. Vielleicht komme ich ja noch drauf. Der Suchauftrag war im immer noch hochfahrenden System hinterlegt. Nach dem ersten Kaffee beginnt ja sowieso erst das Leben.

Ich ging zur Tür hinaus, eh schon wieder zu spät dran.

Da stand ER: „Wir müssen reden, Thooooomasssss!“

Schon diese drei Worte, „wir müssen reden“ lässt ja auch das Schlimmste erahnen. Alle Männer wissen, was da kommen kann.   

Ich erkannte ihn sofort, es war mein Innerer SchweineHund!

© sorry, dass ich das Bild verwendet habe C., ich hab nicht gefragt, aber ich hoffe es geht in Ordnung…

Er liess mich eigentlich gar nicht zu Wort kommen.

Er meinte, er hätte die letzten Monate wenig Zeit gehabt, viel um die Ohren und er sei wegen Burn-Outs in Therapie gewesen, aber er müsse sich jetzt endlich wieder mal um mich kümmern.

Er hätte das jetzt mal schon länger beobachtet, ich würde für seinen Geschmack viel zu viel Sport machen, mich immer noch vegan ernähren, keine Frauengeschichten… erstens könne er sich nicht vorstellen, dass ich Spaß hätte und er müsste ja auch wieder mal was zu tun haben. „Lass uns doch zusammen daran arbeiten, wir waren früher ein so gutes Team.“

„Wir“ haben dann erst mal meinen Sport besprochen, er riet mir, Abends einfach aufs Sofa zu liegen, ne Tüte Chips, Schokolade, Cola dazu und nen Action-Film anzuschauen. Eigentlich meinte er einen anderen Typ von Film, der auch gewisse Aktionen beinhaltet.

Ich hätte doch einen anstrengenden Job und da müsse ich mir doch auch mal etwas Ruhe gönnen. Joggen sei gefährlich, auch gelenkschädigend und Krafttraining und Schwimmen ruiniere nur die Figur. Muskelkater sei doch auch nicht schön. Und er hätte auch mitbekommen, dass ich heimlich Yoga mache.

Das mit den Frauen war sein nächstes Thema: „Hab doch wieder mal Spaß, was war denn mit der Blonden vom Wochenende? Wieso bist Du nicht mit ihr ins Hotel? – Ich mache mir echt Sorgen“ Ihre Telefonnummer nicht aufzubewahren sei ein großer Fehler gewesen.

Und das mit der veganen Ernährung war ihm schon immer ein Dorn im Auge. Du siehst schlecht aus, so abgemagert, meinte er. „Was stören Dich die Viecher und gesund kann das noch nicht sein. Der Mensch ist Allesfresser und Fleisch schadet nicht! Kuck mich an! Ganz selten mal etwas Käse, das ist doch zumindest mal ein Anfang… das musst Du aber ausbauen!“ Auch beim Alkohol sah er noch ausreichend Potential, wobei ich der Meinung bin, dass ich schon genug trinke. Erstmal täglich und dann würde ich ja auch gut 2-3 Gläser Wein am Abend vertragen. „So ein Mann, sag mal, das sind ja Portionen für Mädchen.“

Das Einzige, was er für einigermassen für gut befand, war, dass ich immer noch zu wenig schlafe, zu spät ins Bett gehe. Das gab zumindest mal einen Punkt in der B-Note. Nur, dass ich dann im Blog Beiträge schreibe, mich mit lieben Menschen unterhalte, sortierte er in die Schublade „Zeitverschwendung, nutz die Zeit doch für wilde Männerabende!“ Table Dance war noch vergleichsweise harmlos…

Ich hatte schon die Hoffnung, dass er dann auch mal fertig ist, mit seiner Standpauke. Er holte kurz Luft und nein, noch einen hatte er draufzusetzen. „Was ist jetzt eigentlich mit dem Sportwagen, wann holst Du Dir den jetzt endlich?“ Sparen sei was für Angsthasen, Geld leihen war noch nie so günstig wie jetzt.

Er holte nochmal Luft. Ich auch!

„Mein lieber Schweinehund. Du bist gefeuert, das ist das, was ich Dir zu sagen habe! Such Dir nen andern!“

explosion-40310_1280

Er schaute mich groß an… Knall, Dampfwolke… er war weg!

Das hatte ich aber schon mal… Dachte, ich hab ihn los. Nix wars. Ich weiß nicht, wie er’s macht, aber er kommt wieder, ganz bestimmt, ich weiss das!

 

68 Replies to “Meeting mit ISH”

  1. Dein Schweinehund hat ähnliche Ansichten wie der meine. Sehr cool! 🙂
    Meiner darf hin und wieder auf den Putz hauen, dann fühlt er sich groß und ansonsten nehme ich ihn nicht besonders ernst. 🤣

  2. Sehr schöner Beitrag !! Ich habe herzlich gelacht. Total genial 🙂 Glückwunsch, daß du ihn gefeuert hast !!! (auf die Idee bin ich noch nie gekommen). Obwohl du ja auch schreibst, daß du ihn u.U. wiedersehen wirst. Ich könnte mir vorstellen, daß Schweinehunde sehr vermehrungsfreudig sind, gerne Adressen austauschen und dann mal den einen oder anderen Verwandten vorbeischicken. Aber laß dich nicht unterkriegen 🙂 !!! Meiner ist übergewichtig und hängt gerne an meinem Bein 😉 Ich denke mal über eine Kündigung nach ! – PS: freue mich auf die nächsten Texte von dir !

  3. Was ein schöner Einstieg, so als erster gelesener Beitrag bei Dir. Du siehst mich schmunzeln.
    Ich war sehr glücklich darüber, als mich mein Schweinehund endlich mal wieder gesucht und gefunden hat und ich freue mich auch heute noch, wann immer er sich einmal in meine Tage schmuggelt.

    Mit aus dem Schlund strahlenden Sonnengrüße
    San

  4. Mein ISH verleitet mich immer mal wieder dazu, länger als geplant in der Blogger-Welt herumzuhängen. Und er findet garantiert immer wieder einen Grund, mich um die eine oder andere Stunde Schlaf zu bringen. Und wenn er mich dann auch noch mit der Annett Louisan verführt… 😉
    Ihre Stimme ist ja irgendwie bescheuert… aber die Frau hat coole Texte, und einfach eine sagenhafte Präsenz…

    • Die Stimme, ja, über die kann man streiten, aber die Texte und dieser Song hat so gut zu meinem ISH gepasst.
      Ach ja, ich wollte heute auch mal früher ins Bett… aber die ganzen tollen Beiträge und die lieben Kommentare… ich kann dann auch nicht anders, aber ist doch schön…
      Liebe Grüsse
      Thomas

  5. … servus Dir Thomas
    wieder einmal köstlich gelacht 😀 😀
    – also der polnischen ISH basiert auf eine Art …* koomst du choite nischt … koomst du disch morgän* … *du Schweinechuund … bisdu nischt gekoomen* ^^

  6. Lustige Sache 😊!
    Ich habe auch einen, er ist so groß, dass er im Auto hinten sitzen muss. Vor allem, wenn ich in die Nähe von Schokolade komme, nervt der tierisch.
    😳😅

  7. Wunderbar!
    Meinen ISH hatte ich vor 2 Jahren an der Wupperbrücke angekettet. Im Frühjahr hat irgendein mitleidiger Blödmann ihn wohl losgemacht. Nun hab ich ihn wieder an der Hacke, wie einen Kaugummi an der Schuhsohle.
    Aber warte, Freundchen, mir fällt noch was ein ….

    Schönen Abend und LG sk

    • Ich weiss auch nicht, wie der das immer macht, der Schweinehund kommt immer wieder zurück und der geht mit der Zeit, verschickt jetzt Outlook Einladungen 😀

      Dir auch einen schönen Abend und Liebe Grüsse
      Thomas

    • Ich habe den Eindruck, „ISH“ ist so eine Art Hydra. Ein Ding mit mehreren Köpfen. Schlägst du ihm einen ab, wachsen 7 andere nach und zetern umso lauter.
      Ich habe meinen 1. ISH im Inner Sound den Orcas zum Frass vorgeworfen.
      Kurz darauf den 2., 3. und 4.
      Irgendwann haben sie ihn mir zurück ins Schiff gekotzt. Die mochten den nicht.
      Und was mach ich nu???

  8. Wie süß <3
    Finde ich nicht fair, dass du ihn gefeuert hast! Also echt, er wollte nur helfen, ausserdem ist er viel zu niedlich UND steht unter ARTENSCHUTZ!!! 😁
    Hat viel Spaß gemacht zu lesen, Danke sehr <3

Was denkst Du?