Kleine Aufheiterung

Dedicated to JanJan… Flugzeit mal nicht mit Arbeit verbracht. 
Kürzlich war ich einem Hotel zu Gast,  eigentlich ein sehr ordentliches Haus. Wenn da nicht so ein kleiner Makel gewesen wäre, der mir wohl in Erinnerung bleiben wird. Drei Übernachtungen, gewisser Luxus für mich, mal morgens den Koffer nicht packen zu müssen. 

Ich kam am Nachmittag von meinen Terminen zurück und ich hatte noch Zeit bis zum Abendessen mit Geschäftspartnern. „Cool“, dachte ich so bei mir. Ab ins hoteleigene Fitness-Studio. Umziehen, rein in die hautenge Funktions-Klamotten 😉 und Laufband (langweilig) und noch etwas Krafttraining. Ich war fast alleine dort, bis auf einen Mitmenschen, der, wie ich ins Kraftstübchen kam, gleich nochmals ordentlich Gewichte auflegte. Am Butterfly den Pin nach ganz unten, Maximalgewicht, man will ja zeigen, was man drauf hat… Ich dachte noch, „alter Vatter, da bin ich mal gespannt“. Er hat das ja für mich gemacht und so habe ich seine Erwartung erfüllt und mit viel Spannung bestaunt, was jetzt gleich passiert. Ich glaube Arni hat sich das etwas anders vorgestellt. Die ganze Maschine hat vibriert, bewegt hat sich nichts. Roter Kopf, sonst nichts, was mich beeindrucken konnte. Ok, ich spürte etwas Schadenfreude, fies, aber so ein Poser dachte ich. Ich wäre aufgestanden, hätte vielleicht noch gesagt, dass ich heute noch nicht gefrühstückt habe oder vom TÜV bin, aus dieser Situation kommst eh nicht mehr raus. Er aber: „Scheiß-Gerät, falsch eingestellt, ich beschwere mich!“ Und weg war er. Ich habe dann noch mit wesentlich moderateren Gewichten trainiert, keine besonderen Vorkommnisse. War ja auch sonst niemand mehr da.

Nach ungefähr einer Stunde Workout, so nennt man das ja heute, wieder aufs Zimmer, duschen! Besser ist das!

Ich Klamotten runter, hatte schon etwas geschwitzt und wer kennt das nicht? Fast braucht man die Feuerwehr, die einen wieder aus dem Shirt rausschneidet. Ging aber noch so, bin da ja nicht ungeschickt.

Rein in die Dusche. Tat gut. Raus aus der Dusche… Abtrocknen! Ahm, eigentlich. Aber… wo war jetzt nochmal das Handtuch? Housekiiiiiping (so rufen die morgens halb sechs immer, obwohl das rote Schild mit der Aufschrift „wag’s ja nicht!“ draußen hängt), hat da wohl was vergessen. Egal, ruf ich kurz an. 


Obwooohl. Nass, nackt, könnte ja auch missverstanden werden! Also nicht anrufen, oder doch? Nö, ich hatte ja noch das Make Up Handtuch (oder wie heißt das denn bitte? Abschmink, oder Gesichts-Stoff-Tuch?) mit der stattlichen Größe eines handelsüblichen Taschentuchs. Die Aufnahmekapazität aber eher eingeschränkt, überraschend! Ich schätze mich nun schon als einigermaßen beweglich ein, den Rücken aber damit abtrocknen… Eher schwer und sicherlich für einen Beobachter ganz lustig, aber ich arbeite ja nicht im Zirkus.

Die Lösung: Dry Age. Lufttrocknung!

An der Rezeption beim Rausgehen habe ich dann noch gefragt, ob ich evtl. noch Handtücher bekommen könnte, die Aussage, dass welche auf dem Zimmer sein müssten, war zumindest irritierend. Ich konnte aber offensichtlich glaubhaft versichern, dass dem nicht so war und Housekiiiiiping hat dann noch nachgeliefert. Den Hinweis, dass ich ein Doppelzimmer zur Einzelnutzung reserviert hätte, habe ich irrelevante Information eingestuft, weil ich in diesem verrückten Fall und sogenannter Sonderbelegung sonst immer Handtücher hatte. Aber vielleicht ist das jetzt wie bei manchen Fluggesellschaften, bei denen man demnächst wohl auch noch für den Sicherheitsgurt extra bezahlen muss. 

Merke: mach Dich nicht über die Kraftmeier und Pumper lustig, sonst hast nach dem Duschen Probleme! Kleine Sünden… und als Handtuch geh da erst gar nicht rein…

Oder einfach vor dem Duschen nachschauen! 

Oder lach auch einfach mal über Deine eigenen Missgeschicke. 

Über meine unglaubliche Fähigkeit, dass ich mit Hilfe meines großen Zehs in jedem auch noch so stockdunklen Hotelzimmer zurecht finde, darüber berichte ich dann auch mal…

Schönen Abend Euch!

72 Replies to “Kleine Aufheiterung”

  1. Muckibude gab es bei mir auch einmal, vor… ohhh… Fast ein Jahr lang diszipliniert… weil… Und dann habe ich an Geld sparen gedacht… 😉

    Und diese Funktionsklamotten… Ja, gibt es fast nur noch…

    Ich warte auf das „Ganzkörperpräservativ“…

    Doch sich verschwitzt aus dem T-Shirt schälen; das ist Kunst; echte Kunst…

    Und zu allem anderen… Ähhh… mmmm…

  2. Ohje … mit dem Make-Up-Entfernungsdingens ist nun auch der Selbstbräuner perdu 😂😂😂

    Ich warte auf die Schlagzeile in der Bild:
    Braungestreiftes, zweibeiniges Zebra in der Hauptstadt gesichtet!

    Hübschen Abend dir 😉

  3. …. 😀 Muckibudenstress!!! bei Kraftprotz möchte gern – und immer sind die anderen Schuld …
    also … Air Condition hat noch keinem geschadet … 😀 kräftig einen abgelacht 😀
    also ich definiere mal mein Missgeschick … kein Handtuch in der Dusche … Haustüre von der Datscha breit offen .., Nachbar steht in der Türe … kreisch !!!!! 😀 😀 😀
    irre goilllllen Abend noch !

    • Na ja, für mich war das Dry Age Verfahren jetzt nicht so ein Spaß, aber ich hoffe ihr habt Spaß mit dem kleinen Beitrag… Liebe Grüsse Thomas

        • Job done – freut mich! Ich war noch nicht ganz fertig, da hat der Flieger schon in Stuttgart aufgesetzt… Und, ich habe den Beitrag auf’m iPhone geschrieben… Liebe Grüsse Thomas

            • Ich weiß wie das ist, ja und ich habe ein 6er, aber trotzdem anstrengend. Aber wenn ich unterwegs bin, arbeite ich eigentlich immer damit, will ja nicht immer den ganzen Koffer oder ne Laptoptasche rumtragen. Und für so ne todschicke Männerhandtasche konnte ich mich jetzt noch nicht wirklich begeistern 😉
              Habe mich ja auch noch nie beschwert… oder? Ich habe Verständnis dafür, freue mich ja schon darauf, wenn Du Dein Notebook wieder am Start hast 😊

  4. Musste dauergrinsend deinen Beitrag lesen….bekomme die (Gesichts-)Backen nicht mehr runter 🙂 … jetzt hab ich Kopfkino…und dann noch das Zebra hahaha….ich kann nimmer! Danke!

  5. mmh mein Kommi ist ja gar nicht angekommen 🙁 ….also nochmal …hatte ein Dauergrinsen als ich deine Miss-Geschichte gelesen habe 😉 ….Danke dir…und als ich noch Zebra gelesen hatte..hahaha Genial!

  6. Jetzt zeigt es mir 2 Nachrichten an hahaha…such dir eine aus zum freischalten…gerade eben war zuerst keins angezeigt…na toll! Wirkt wie ein Stalker hahaha

  7. Hallo Thomas.

    War beschäftigt, Regierungsangelegenheiten.

    Und das…“ Ähhh…mmmm“…bedeutet, daß ich mich, pietätvoll, wie ich nun einmal bin, zu verschiedenen Dingen nicht ausgesprochen habe… 😉

    Und da ich eben micht die Queen bin kann ich das „amused“ durchaus für mich beanspruchen.

    Gnädige Abendgrüße,
    Frank

      • Jaaaaa, ich liebe ja deine Geschichten aus dem Leben und… Ich habe ja dabei immer so eine tolle bildliche Vorstellungskraft 😁

        • Ich will gar nicht wissen, was Du Die vorgestellt hast, wie ich versucht habe, mich mit dem Taschentuch abzutrocknen oder versucht habe mit Fahrtwind zu trocknen 😊

          • Dooooch, diese Bilder würden dich zum lachen bringen 🙂
            Ich habe im Hotel mal einen Mann getroffen, der stand völlig nackt vor der Zimmertür, Frau hatte ihn rausgeworfen, er kratzte förmlich an der Tür, dabei bemüht seine Blöße zu bedenken… Köstlich 😋

            • Kein schlechtes Bild, welches sich jetzt bei mir so installiert hat. Kopfkino, ich liebe das!
              Hast ihm dann bei Dir Asyl gewährt? Das wäre doch mal Stoff für ne Story.

              • Für eine fiktive Story auf jeden Fall, ich werde die Idee im Kopf behalten und…. Mal sehen… Nicht schlecht.
                In Real hatte seine Frau irgendwann Mitleid, zum Glück 🍀

                • Der arme Kerl 😀
                  Wenn Du Ideen brauchst… mir István einiges eingefallen. Ich hatte die ganze Woche auch keine Zeit um an meiner Kurzgeschichte weiter zu schreiben… Aber die nächsten Tage wird’s bißchen ruhiger und dann geht dieses Projekt auch weiter…
                  Was denkst Du? Wie soll’s mit dem Klaus weitergehen? Positiv oder negativ?

                  • Hmmm ich würde mich freuen, wenn die Geschichte eine ganz andere Wendung nehmen würde, als der Leser erwartet 🙂
                    Nächste Woche habe ich auch wieder mehr Zeit.

                    • An so was denke ich tatsächlich auch, vielleicht erlebt Klaus ein modernes Märchen… Ich stehe auf Happy Ends 😀 im realen Leben haben wir viel zu wenig dieses Zaubers…

                    • Ich bin gespannt und nächste Woche, wenn ich Zeit finde… setze ich vielleicht deine Idee in eine kleine Geschichte um.
                      Überhaupt gefällt mir diese Idee von GEDANKENTAUSCH immer besser 🙂

                    • Dann haben wir gewissermaßen ein gemeinsames Projekt.. Wie schön 😊
                      Vielleicht gebe ich Klaus ein wenig von dem Zauber mit, den ich gerade erlebe 😊

                    • Eine ganz neue Berufsrichtung, weil er seine Fähigkeiten erkennt auf Menschen einzugehen… 🙂

  8. Sehr schön! Toll geschrieben! Und ich musste fast Dauergrinsen… Die Situation mit den Tüchern… ;-)) Ich konnte es mir lebhaft vorstellen und danke für diesen Start in Wochenende!! Dein Schreibstil hat was ganz eigenes und besonderes 😉

  9. Herrlich :-)))) Ganz ganz toll geschrieben und diese Vorstellung mit dem „Handtaschentuch“ – Grins 😀 oder dem Poser – ebenfalls Grins ! Das war mal eine sehr lustige Aufheiterung ! Die Geschichte mit dem Zeh würde mich natürlich auch noch wahnsinnig interessieren 😉

Was denkst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.