Montreux 2

Hier angekommen, dann gleich mit unseren Gästen und Kollegen zur Backstage-Tour getroffen. Beeindruckend, welcher technische Aufwand hier betrieben wird…


Dann zum eher gemütlichen Teil, Abendessen in der Hospilaty…





Und danach zu den Konzerten…

Mogwai,  Selwyn Birchwood, Aurora und Shemekia Copeland.

Aurora kannte ich schon von einigen Songs, Wahnsinnsstimne und gewaltiger Sound, vom Feinsten. Im Jazz Club dann Blues mit Selwyn Birchwood und Shemekia Copeland. Handgemacht und von wirklich mitreißend.



Selbst Musiker die ich zumindest vorher nicht kannte, performen hier atemberaubend und reißen dich mit. Wir konnten mit unseren Bändchen in jedes Konzert gehen und die Stimmung aufsaugen… Einfach beeindruckend.

Weit nach 1 Uhr dann zurück ins Hotel, die Strandpromenade immer noch dicht bevölkert von gut gelaunten Menschen, die es wohl genauso genießen wie ich und meine Begleiter…


Es war ein schöner Auftakt, viele Eindrücke, gute Musik und eine tolle Atmosphäre. Jetzt ist es 2 Uhr und ich gehe dann mal so langsam ins Bett. 

Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass es Euch gefällt, was ich berichtet habe… Danke!

Stay tuned 😉😎

Diesen Beitrag teilen?

15 Replies to “Montreux 2”

  1. woooooow – sehr beeindruckend … morgen ist auch noch ein Tag … voller Erlebnisse und Eindrücke …. Nachti 😉

      • verweile ab sofort für längere Zeit auf meiner Datscha in Polen – und erhoffe eine stabile WIFI Verbindung vom Nachbarn – die verflixt oft einen pöööösen Wackelkontakt hat 😀 – liebe Grüße aus Boszkowo/Letnisko pl.

        • Da wünsche ich erst mal eine gute, entspannende und inspirierende Zeit und natürlich auch keine bis erträgliche Wackelkontakte. Liebe Grüße aus Montreux

  2. Hallo.

    Wirklich ein buntschillernder, rauschender und lichtsprühender Bilderbogen, den Du uns präsentierst.
    Die gutgelaunte Stimmung kommt an. Ganz herzlichen Dank dafür! 🙂

    Und wo bin ich hängengeblieben, bei all´dem ? Wieder typisch ich:

    Was sind das für tolle Früchte auf dem einen Foto?
    Ich kenne sie und komm´ nicht darauf…

    Liebe Grüße,
    Frank

      • Guten Morgen.

        Aprikosen gibt es hier ja auch vereinzelt.

        Natürlich gibt es verschiedene Arten, die hier bei uns… 😉

        Doch das auf Deinem Foto kommt mir wie eine mediterrane Kreuzung vor.

        Liebe Grüße in den Tag.

        Herzlichst,
        Frank

        • Hmm, jetzt bin ich nicht wirklich ein Aprikosen-Spezialist 😉 die sehen aber tatsächlich anders als die aus, die ich sonst genieße.
          Liebe Grüße zurück, Thomas

          • Hallo Thomas.

            Danke, für Deine Antwort.

            …Mit exotischen Früchten… 😉

            In Berlin gibt es ja dieses hochherrschaftliche Obst in riesigen Kübeln, das aus dem Wintergarten ins Freie geschafft wird, sowie die Witterung…

            Und ich wollte unbedingt wissen, wie Pomeranzen schmecken. 😉

Schreibe eine Antwort zu grandgameshologram Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.